„Überrascht uns nicht“

Insolvenzantrag gegen Austria Klagenfurt abgewehrt

Der Insolvenzantrag gegen den Zweitliga-Tabellenführer Austria Klagenfurt ist abgewiesen worden! Dies sei vom Landesgericht Klagenfurt mit der „mangelnden Bescheinigung durch den Antragsteller“ begründet worden, teilte der Klub am Freitag mit. Der Antrag aufgrund von Forderungen in kolportierter Höhe von rund 400.000 Euro war Ende August eingebracht worden.

„Das Gericht hat nach sorgfältiger Prüfung entschieden, dass die Voraussetzungen für die Insolvenzeröffnung nicht vorliegen. Wir haben von Anfang an betont, dass der Antrag haltlos ist und sehen uns im Hinblick auf weitere rechtliche Schritte darin bestätigt“, sagte Austria-Rechtsvertreter Gernot Wilfling.

Klub-Präsident Ivica Peric zeigte sich erleichtert. „Der positive Ausgang überrascht uns nicht, weil für uns immer feststand, dass die Forderungen unbegründet waren. Dennoch sind wir sehr glücklich, dass nun offiziell Klarheit herrscht. Wir sind am Anfang unserer Entwicklung und wurden an vielen Stellen, zum Beispiel in Gesprächen mit potenziellen Partnern, unverschuldet mit diesem schädlichen Thema konfrontiert“, so Peric.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol