30.09.2019 07:00 |

Salzburger Wahlpartys

Viele Glückskinder und ein echter Pechvogel

Jubelschreie und Umarmungen bei der ÖVP und lange Gesichter bei der FPÖ

Die 37,1 Prozent ließen die ÖVP-Parteifreunde Sonntag in der Merianstraße ausflippen. Jubelschreie, Umarmungen – Wilfried Haslauer, Harry Preuner, Peter Haubner und Co. im Freudentaumel. „Der persönliche Kontakt zu den Wählern hat sich gelohnt“, jubelte Barbara Unterkofler, extra gerüstet mit türkisen Ohrringen. Ein lautes „irre“ entkam Martina Berthold in der Academy Bar. „14 Prozent für die Grünen rühren mich zu Tränen.“ Astrid Rössler packte schon die Koffer. Sie zieht fix in den Nationalrat ein, und somit ist ihr politisches Comeback geglückt.

Kein Glück, sondern eine richtige Schlappe kassierte die FPÖ mit nur 16 Prozent. „Wir haben’s vermasselt, da gibt’s nichts zu feiern“, machte sich Andreas Schöppl mit einer Hand voll verbliebener Anhänger im Eder Bierheurigen Luft.

Tina Laske
Tina Laske
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen