18.09.2019 16:16 |

Kako bei Bierlein

Prinzessin & Kanzlerin in modischem Gleichschritt

In modischem Gleichschritt haben sich die japanische Prinzessin Kako und Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein am Mittwoch der Öffentlichkeit präsentiert. Nachdem Kako Bundespräsident Alexander Van der Bellen am Montag im Kimono die Aufwartung gemacht hatte, erschien sie im Kanzleramt in einem dezenten rot-weißen Kleid, das perfekt mit dem pastellfarbigen Kostüm der Kanzlerin harmonierte.

Bierlein zeigte sich ihrem Sprecher zufolge „überaus erfreut, Ihre Kaiserliche Hoheit Prinzessin Kako im Bundeskanzleramt empfangen zu können“.

„Exzellente Beziehungen“
Die Beziehungen zwischen Japan und Österreich „sind exzellent“, und der Besuch Kakos „hat diesen Beziehungen nochmals einen wichtigen Impuls verliehen“, hieß es. Anlass der insgesamt fünftägigen Visite in Österreich ist das 150-Jahr-Jubiläum der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Österreich und Japan. Am Montag war Prinzessin Kako von Bundespräsident Van der Bellen in der Hofburg empfangen worden.

Prinzessin Kako ist die zweite Tochter des Prinzen Akishino und dessen Frau Kiko sowie die zweite Enkelin des im April abgedankten Kaisers Akihito und der Kaiserin Michiko. Der neue Kaiser Naruhito hat im Mai den Chrysanthementhron bestiegen und damit eine neue Ära für sein Land eingeläutet.

Als Jugendliche war Kako eine erfolgreiche Eiskunstläuferin. Seit 2013 studierte sie literaturwissenschaftliche und geisteswissenschaftliche Fächer an internationalen Universitäten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter