18.09.2019 09:23 |

Premiere im Oktober

„I, Pastafari“: Nudelsieb-Foto Stoff für US-Doku

An seiner löchrigen und zweckentfremdeten Kopfbedeckung kam damals nahezu niemand vorbei. Das Führerscheinfoto mit Nudelsieb am Kopf brachte Unternehmer Niko Alm im Juli 2011 über die Landesgrenzen hinaus Berühmtheit ein. Dieses war von den Behörden bewilligt worden, da Kopfbedeckungen aus religiösen Gründen - Alm präsentierte sich als Anhänger der „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ - akzeptiert werden. Der Fall wurde nun verfilmt und feiert im Oktober Weltpremiere.

„I, Pastafari“ - der Titel erinnert stark an den Science-Fiction-Film „I, Robot“ aus dem Jahr 2004 mit Will Smith in der Hauptrolle - feiert am 5. Oktober im Rahmen des Filmfestivals von Nashville im US-Bundesstaat Tennessee Premiere. Danach folgen Vorführungen bei weiteren US-Festivals. Bis die Doku auch nach Europa kommt, dauert es allerdings noch etwas: Erst im kommenden Jahr wird der Film zu sehen sein.

Nudelsieb am Kopf sorgte für Schlagzeilen
Medienunternehmer Alm, der auch eine Zeit lang für die NEOS im Nationalrat saß, hatte im Juli 2011 international Schlagzeilen gemacht: Dem Wiener war ein Führerschein-Foto mit Nudelsieb auf dem Kopf bewilligt worden. Der Anhänger der Satire-Religion „Pastafari“ wollte damit gegen eine Bestimmung demonstrieren, die Kopfbedeckungen auf derartigen Dokumenten nur aus religiösen Gründen akzeptiert. Weltweit fanden sich - mehr oder weniger erfolgreiche - Nachahmer.

Kampf um Anerkennung
Der Fokus der Doku liegt allerdings nicht allein auf dem Präzedenzfall aus Österreich, auch Anhänger der „Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters“ aus aller Welt kommen darin zu Wort. Auch zeigt der Film die Versuche offizieller Anerkennung der Satire-Kirche, etwa den steinigen Weg bei Ämtern oder vor Gericht. Auch hierzulande kämpfen „Pastafari“-Anhänger nach mehreren Rückschlägen vor Gericht weiter um die Anerkennung als offizielle Bekenntnisgemeinschaft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter