17.09.2019 19:21 |

Nach Schusswechsel

Russland nahm 80 Fischer aus Nordkorea fest

Nach einem Zwischenfall im Japanischen Meer hat Russland Medienberichten zufolge zwei nordkoreanische Boote beschlagnahmt und mehr als 80 Nordkoreaner festgenommen. Russische Nachrichtenagenturen und lokale Medien berichteten am Dienstag, russische Grenzschützer hätten Boote aus dem Nachbarland beim illegalen Fischen ertappt. Nach dem Festsetzen eines Bootes wurde aus einem zweiten das Feuer auf die Russen eröffnet.

Drei Grenzsoldaten seien verwundet worden. Der Nachrichtenagentur RIA zufolge bestellte das russische Außenministerium einen ranghohen nordkoreanischen Diplomaten wegen des Vorfalls ein.

Streit um Fischereirechte
Im Japanischen Meer, an dem neben Nordkorea und Russland auch Japan und Südkorea liegen und das nach südkoreanischer Lesart „Ostmeer“ heißt, gibt es immer wieder Streit um Fischereirechte. Nach Angaben von Experten drängt Nordkorea seine Fischer dazu, in der Hoffnung auf größeren Fang immer weiter auf das Meer hinauszufahren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter