17.09.2019 13:25 |

„G‘rissen hat es mich“

Bewaffneter Raubüberfall auf Salzburger Taxler

Drei Jahrzehnte fährt Christian Pointner (56) Taxi. Doch das, was der Salzburger Montagfrüh durchmachen musste, hat er „noch nie erlebt“. Einen Überfall. Ein maskierter Mann riss am Taxi-Standplatz die Tür seines Wagens auf, hielt ihm eine Pistole vor das Gesicht und forderte: „Geld her“. Der Täter ist flüchtig.

Der Tag begann für Christian Pointner wie jeder andere in seiner 30-jährigen Taxler-Laufbahn. Um 3.17 Uhr stand der Salzburger am Montag das erste Mal am Taxi-Standplatz in der Schuhmacherstraße, begann seinen Dienst. Nach zwei Fahrten kehrte er wieder zurück nach Salzburg-Lehen. Die Uhr zeigte 3.58 Uhr an.

„G‘rissen hat es mich“
Plötzlich riss ein Mann die Fahrertür seines Wagens auf, schilderte Pointner: „G’rissen hat es mich. Ich hab zuerst nur einen Schatten gesehen und konnte gar nicht mehr reagieren.“ Eine Pistole, laut Polizei „optisch wie eine Faustfeuerwaffe“, hatte der Räuber in der Hand, zielte auf Pointner und forderte: „Geld her!“ Der Chauffeur übergab seine schwarze Geldtasche, darin waren knapp 200 Euro. Mit der Beute ergriff der Räuber danach zu Fuß die Flucht.

Eine Fahndung blieb erfolglos. Beschrieben wird der Täter als männlich zwischen 25 und 35 Jahren. Er war völlig schwarz bekleidet und sprach auch im Dialekt.

Opfer steigt schon wieder ins Taxi
Für das Opfer war es jedenfalls ein Schock: „Ich bin einfach nur froh, dass mir nichts passiert ist.“ Pointner erinnerte sich dabei auch an den 27. Februar zurück: Damals wurde am selben Standplatz ein Taxifahrer ausgeraubt - von einem Duo. Pointners ebenso Taxi fahrender Bruder war damals dort und hatte die eigentlichen Räuber zu einem Kollegen geschickt, da dieser an der Reihe war. „Auffällig“ sei, dass es wieder passiert ist. Der Taxler lässt sich aber nicht unterkriegen und steigt schon wieder in seinen Wagen.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter