12.09.2019 20:25 |

In St. Veit

Verbrannte Erdäpfel: Feuerwehr rettete Hund

Das Piepsen mehrerer Brandmelder sowie Rauch im Stiegenhaus riefen Mittwoch eine Bewohnerin eines Mehrparteienhauses in St. Veit auf den Plan. Sie startete die Rettungskette. 

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr St. Veit entdeckte angebrannte Erdäpfel am Herd. Wie sich heraus stellte, hatte der Lebensgefährte der Wohnungsmieterin auf den Kochtopf vergessen.

Der Mann hatte zwar die Wohnung verlassen, der Hund der 32-Jährigen war aber noch da. Die Feuerwehr bracht das Tier ins Freie.

Feueralarm auch in Lienz

In der Dolomitenstadt haben ebenfalls Nachbarn einen Rauchmelder gehört und Alarm geschlagen. Die Feuerwehr Lienz fand einen eingeschaltenen Herd, auf dem Speisen in einem Kochtopf verbrannt waren. Verletzt wurde niemand.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen