16.09.2019 06:00 |

Von Hut & Stiel

Pilze auf Kaffeesud: Vorbildlich ökologisch!

Pilze direkt aus Wien - klingt ungewöhnlich, ist es auch! 44 Tonnen Kaffeesud werden täglich allein in der Bundeshauptstadt entsorgt. AbHof-Partner Hut & Stiel machten daraus ein nachhaltiges Geschäftsmodell und züchten aus Kaffeesatz, der sonst im Müll landen würde, schmackhafte Austernpilze. 

Wer oder was ist AbHof? 
AbHof verbindet regionale Produzenten (AbHof-Partner) mit bewussten Konsumenten, die direkt bei AbHof-Anbietern einkaufen und genießen wollen. Alle Produkte von AbHof kommen direkt von ihren Partnerbetrieben, die das Unternehmen höchstpersönlich kennt und mit voller Motivation unterstützt. Das Ziel von AbHof ist es, bewussten Konsumenten zu erleichtern, saisonal, nachhaltig und direkt vom Bauernhof einzukaufen. Hier geht’s zu ausgewählten Produkten: https://shop.abhofladen.at/

AbHof-Partner Hut & Stiel
Florian Hofer und Manuel Bornbaum züchten schon seit über drei Jahren schmackhafte Speisepilze im 20. Wiener Gemeindebezirk und das nur mithilfe von nicht mehr gebrauchtem Kaffeesatz. 

Alles begann mit einer Vorlesung über Unternehmensgründung im Herbst des Jahres 2013. Der damalige Student Florian Hofer hörte in dieser Vorlesung unter anderem zum ersten Mal von der Möglichkeit, Pilze auf Kaffeesud zu züchten. Florian war so fasziniert von der Idee, dass er gemeinsam mit weiteren Studenten Überlegungen zu einem Geschäftsmodell machte. Kurze Zeit später blieben jedoch nur mehr Florian und sein Kommilitone Manuel Bornbaum übrig. Trotz anfänglicher Herausforderungen bei der Pilzzüchtung ging es nach der Gründung von Hut & Stiel im Mai 2015 steil bergauf. Im Sommer 2015 war es soweit: Unter dem Namen “Hut & Stiel - Die Wiener Pilzkultur” konnten Florian und Manuel ihre Pilze offiziell vermarkten.

Vorbildlich ökologisch
Es folgten Kooperationen, viele Events bzw. Veranstaltungen, sowie Auszeichnungen rund um Pilzzucht und die Umwelt. Und das zu Recht! Hut & Stiel nutzen nicht nur den Kaffeesud, der sonst im Müll landen würde, um daraus etwas Neues herzustellen. Sie radeln auch seit Beginn mit ihrem Lastenfahrrad quer durch ganz Wien zu den Kaffeehäusern, Restaurants und Hotels, bei denen sie den Kaffeesatz abholen. Weiteres wird das Pilzsubstrat, welches nicht mehr von Nutzen ist, von ihnen zu neuer Erde kompostiert. So schließen sie nicht nur den natürlichen Kreislauf, sondern schonen mit ihrem Radtransport noch dazu die Umwelt. 

Aktuell ist das Hut & Stiel Pilz Pesto in den Schmankerl-Aboboxen erhältlich: https://shop.abhofladen.at/collections/abhof-krone
Zusätzlich dazu sind ab dem 30. September das Gulasch und Pesto von Hut & Stiel in den 50 SPAR Gourmet Filialen in Österreich erhältlich!

 Promotion
Promotion

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter