Schock um Wolfsburger

„Alles kaputt!“ Xaver Schlager schwer verletzt

Großes Drama um Xaver Schlager: Der ÖFB-Teamspieler hat sich in der 3. Runde der Deutschen Bundesliga eine schwere Verletzung zugezogen! Bereits früh in der Partie blieb der Ex-„Bulle“ bei einer Offensivaktion unglücklich im Rasen hängen - nach „Sky“-Informationen war sich Schlager selbst gleich gewahr, dass es ihn schlimm erwischt hatte. „Alles kaputt“, so Schlager unter Schmerzen noch auf dem Platz. Und tatsächlich: Später gab es die niederschmetternde Diagnose Knöchelbruch - eine monatelange Pause ist fix!

Noch mit Schlager in ihren Reihen hatten die von Ex-LASK-Coach Oliver Glasner trainierten „Wölfe“ stark begonnen und gegen Aufsteiger Paderborn viel Druck erzeugen können. Bei einer starken Aktion über links spielte Josip Brekalo in den Rückraum, wo der 21-jährige Österreicher den Ball nicht nur nicht erwischte, sondern fatalerweise auch noch im Geläuf hängen blieb. Schlager spürte und wusste sofort, dass er nicht heil geblieben war - und nach minutenlanger Behandlung auf dem Platz musste er denn auch ausgewechselt werden.

Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner gab bei der Pressekonferenz nach dem Spiel die Schwere der Verletzung bekannt. „Ich habe mit dem Arzt gesprochen. Er muss operiert werden und ich denke, dass der Herbst für ihn gelaufen ist“, sagte der Oberösterreicher. „Heute bin ich sehr traurig, weil ich sehr ungern einen wichtigen Spieler durch eine schwere Verletzung verliere“, so der ehemalige LASK-Coach.

Schlager war in der Sommerpause für rund 15 Millionen Euro von Red Bull Salzburg nach Wolfsburg gewechselt und hatte sich beim Europa-League-Teilnehmer gleich einen Stammplatz erkämpft. Für ÖFB-Teamchef Franco Foda bedeutet diese Verletzung, dass Schlager auf jeden Fall für die bevorstehenden EM-Qualifikationsspiele am 6. September in Salzburg gegen Lettland und am 9. September in Warschau gegen Polen ausfällt. „Es tut mir sehr leid für Xaver, er war super drauf und hat sehr gut gespielt“, sagte Foda über den 21-Jährigen, der bei ihm zuletzt zum Stammpersonal gezählt hatte.

„Seine Gesundheit ist jetzt das Wichtigste. Ich wünsche ihm alles Gute und hoffe, dass er bald wieder spielen kann.“ Zumindest im aktuellen Teamkader ersetzt Foda den schwer verletzten Schlager mit Deutschland-Legionär Louis Schaub. Der Spieler des 1. FC Köln war beim jüngsten EM-Quali-Spiel im Juni in Nordmazedonien (4:1) im Finish eingewechselt worden - in bisher zwölf Länderspielen erzielte der Ex-Rapidler fünf Tore. Bei Köln kam Schaub am Samstag zu seinem ersten Liga-Einsatz dieser Saison. Der Mittelfeldspieler stand beim 2:1-Sieg in Freiburg bis zur 84. Minute auf dem Platz.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.