29.08.2019 16:34 |

Spa-Start in Gefahr

Räikkönen verletzt: „Trinken sicherer als Sport“

Geht der Grand Prix von Belgien ohne Formel-1-Star Kimi Räikkönen über die Bühne? Der Finne verletzte sich beim Training in der Sommerpause am linken Bein. Diagnose: Muskelfaserriss in der Wade! „Trinken ist eben sicherer als Sport“, nimmt es der Alfa-Romeo-Pilot, der für seine Trinkfestigkeit bekannt ist, aber mit Humor.

Sein Start in Spa ist in Gefahr. „Vom Kopf her, bin ich mir sicher, dass ich fahren kann. Ich werde es im Training ausprobieren und dann werden wir sehen, ob es geht“, so Räikkönen.

Ersatzfahrer nach Belgien beordert
Sein Team hat bereits Ersatzfahrer Marcus Ericsson, der parallel in der amerikanischen IndyCar-Serie fährt, nach Belgien beordert. „Wir brauchen einen Backup-Plan. Ich bin noch nicht bei 100 Prozent. Dass ich nicht fahre, wäre aber das Worst-Case-Szenario“, so Räikkönen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten