Anwalt: „Haltlos!“

Insolvenzantrag gegen Austria Klagenfurt

Gegen Austria Klagenfurt, den aktuellen Tabellenführer der 2. Fußball-Liga, ist beim Landesgericht Klagenfurt ein Insolvenzantrag eingebracht worden. Austria-Anwalt Gernot Wilfling bestätigte am Dienstag auf APA-Anfrage entsprechende Medienberichte, betonte aber, dass der Insolvenzantrag „unbegründet und völlig haltlos“ sei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Antrag wird derzeit geprüft. Laut übereinstimmenden Berichten gehe es um eine Summe von rund 400.000 Euro. Auch diesen Betrag wollte Wilfling nicht bestätigen, da es sich um ein laufendes Verfahren handle.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)