Gleich drei Besitzer:

Vogelspinne war in einem Linzer Garten unterwegs

Eine Vogelspinne wurde am Linzer Froschberg eingefangen. Die Bewohnerin eines Mehrparteienhauses hatte das Tier im Garten entdeckt, mit einem Glasgefäß gefasst und der Tierrettung Oberösterreich übergeben. Nun meldeten sich gleich drei Besitzer.

„Die Vogelspinne war sicher schon länger unterwegs“, meint Wilhelm Schnebel, Tierrettung OÖ, irritiert: „Der Besitzer hat den Verlust nicht bei der Polizei gemeldet.“ Der Biss einer Vogelspinne ist für Menschen zwar nicht tödlich, kann aber schmerzhaft und für Allergiker gefährlich sein. Eine mutige Anrainerin fing die Spinne ein, übergab sie der Tierrettung, die nun den Besitzer sucht. „Es meldeten sich drei Halter, einer in Lambach, zwei in Linz, alle vermissen offenbar eine Vogelspinne“, sagt Schnebel. Einer wohnt in derselben Straße: „Er wird es sein. Wir überprüfen, ob seine Papiere zur Haltung exotischer Tiere korrekt sind.“

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter