23.08.2019 08:00 |

Transitforum Tirol:

„Mautbefreiung kann schon jetzt umgesetzt werden!“

Der Vorschlag von ÖVP-Obmann Sebastian Kurz, nach der Wahl die Vignettenpflicht bei Kufstein Süd abzuschaffen, sorgt natürlich für Reaktionen. „Das kann problemlos noch vor der Wahl mit einer einfachen Mehrheit im Nationalrat beschlossen werden“, verweist Fritz Gurgiser.

Anlässlich seines Tirol-Tages präsentierte Kurz am Mittwoch das „Transitkapitel Tirol“. Das drei Punkte umfassende Programm – Mautbefreiung bei Kufstein süd, höhere Mauten auf den Transitrouten und gesetzliche Maßnahmen gegen den Ausweichverkehr – soll im Partei- und Regierungsprogramm verankert werden.

Tirols VP-Chef LH Günther Platter begrüßte das gestern natürlich. „Noch vor wenigen Jahren wollte man in Wien von unseren Transit-Problemen nichts wissen. Das Motto war: Freier Warenverkehr über alles. Heute zeigt sich, dass unsere Arbeit wirkt“, freut sich Platter. Es sei ein sehr starkes Bekenntnis von Sebastian Kurz, der Tiroler Transit-Problematik im nächsten Regierungsprogramm ein eigenes Kapitel widmen zu wollen.

LA Andreas Leitgeb (NEOS) ist empört, dass Kurz von einem Geschenk sprach: „Es ist die Pflicht eines jeden Politikers, die Menschen zu entlasten!“

Nur ein Wahlkampf-Gag
Von einem Wahlkampf-Gag sprach indes Fritz Gurgiser, Chef des Transitforums: „Für eine Mautbefreiung braucht es keine Koalitionsvereinbarung. Das kann er problemlos noch vor der Wahl mit einer einfachen Mehrheit im Nationalrat beschließen lassen. Dafür bekommt er mit Sicherheit eine Mehrheit“, fordert Gurgiser Taten statt Worte. Damit könnte das Problem, welches es seit der Einführung der Vignette im Jahre 1997 gibt, noch vor der Wintersaison gelöst werden.

Markus Gassler
Markus Gassler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
10° / 19°
wolkig
11° / 19°
wolkig
7° / 16°
stark bewölkt
11° / 19°
wolkig
12° / 19°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter