16.08.2019 06:01 |

Rachetat wegen Betrug?

Entführung in Turin: Täter als Polizisten getarnt

Als Polizisten hatten sich jene Männer getarnt, die eine junge Frau mitten in der italienischen Großstadt Turin in einen dunklen Van gezerrt hatten und davongerast waren. Nach einer Verfolgungsjagd quer durch die Innenstadt wurde das Opfer befreit - wenige Stunden später gingen auch die vier mutmaßlichen Täter ins Netz. Unter ihnen befindet sich - wie berichtet - ein 58-jähriger Kärntner, der offenbar bei der Racheaktion für einen angeblich vorangegangenen Betrug als Komplize fungiert haben soll.

Das Opfer (35) spazierte mit seinem Freund über die Piazza San Carlo, als sich ein Van einbremste. Drei als Polizisten getarnte Männer sprangen aus dem Fahrzeug und versuchten, das Paar in den Wagen zu zerren (siehe Video!). Die Frau wurde entführt, ihr Partner lief davon. Dank Zeugen war die Polizei den Tätern aber dicht auf den Fersen - und die Flucht hatte rasch ein Ende.

Entführung wegen 50.000 Euro
Die gefesselte Frau wurde befreit, die drei Entführer aus Deutschland - zwei Inkasso-Detektive und ein Bauunternehmer - gingen ins Netz. Wenig später klickten aber auch für den weiteren mutmaßlichen Komplizen aus Österreich die Handschellen.

Freund des Opfers verschwunden
Der Kärntner (58) soll nämlich das Treffen mit dem Paar für seinen deutschen Unternehmerfreund eingefädelt haben. Dieser will jüngst um 50.000 Euro betrogen worden sein - und das Geld wollte er sich nun offenbar mit der Entführung zurückholen. Kurios: Der Freund des Opfers ist untergetaucht.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Von Coach Nagelsmann
Entwarnung bei Laimer: „Nichts Dramatisches“
Fußball International
Top-Banker als Mörder?
Mord in Edlitz: Tiefer Fall des „Herrn Direktor“
Niederösterreich
Nach Auftaktniederlage
Ancelotti tröstet Klopp: „Dann gewinnst du die CL“
Fußball International
Öffentlich oder Privat
Ihre Erfahrungen am täglichen Arbeitsweg
Community

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter