14.08.2019 08:10 |

Bergrettung alarmiert

Wanderer geriet in steiles und unwegsames Gelände

Ein 43-jähriger deutscher Wanderer geriet am Dienstag gegen 19 Uhr in eine alpine Notlage. Der Mann war in der Osterhorngruppe im Bereich Hoher Zinken unterwegs.

Er stieg über den Hohen Zinken ab und wollte nach Hintersee. Dabei geriet er in steiles und unwegsames Gelände, das zum Ackersbachtal hin abfällt. Als ihn seine Kräfte verließen, alarmierte der Wanderer mit seinem Handy die Einsatzkräfte und gab den genauen Standort mittels Koordinaten durch.

Die Bergrettung und die Alpinpolizei Abtenau rückten mit insgesamt 13 Einsatzkräften aus. Der Wanderer konnte rasch gefunden werden und mit einer Seilsicherung selbstständig absteigen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.