12.08.2019 11:00 |

Bäckermeisterin

Mit 24 Jahren ist Linda Hohenwarter schon Chefin

Speckweckerl mit gedampfeltem Roggenteig? Knoblauch-Butterstangerl? Oder doch lieber resche Semmeln mit Roggensauerteig? Die 24-Jährige Bäckermeisterin Linda Hohenwarter aus Gries im Pinzgau lässt mit ihren Kreationen aufhorchen. Die „Krone“ hat sie besucht und stellt sie am Ende der Bäckerserie vor.

Wer Linda Hohenwarter trifft, der glaubt im ersten Moment nicht, eine ausgewiesene Bäckermeisterin vor sich zu haben. Wenn die 24-Jährige aus Gries im Pinzgau aber leidenschaftlich über Dampfl, Teigruhezeiten oder ihre feinen Semmeln mit Roggensauerteig zu sprechen beginnt, ändert sich das schlagartig. „ Mir macht’s wirklich sehr viel Spaß, ich probiere gern Neues aus“, lacht die Meisterin, die erst im Juli 2018 die Backstube von Papa Alexander übernahm.

Die Pinzgauerin, die ihre Meisterprüfung schon mit 19 ablegte, mag es unkonventionell und natürlich: Gut 100 Tonnen unbehandeltes Mehl aus der Stiftsmühle verarbeitet sie mit Freund Jakob und Gesellen Mladen jährlich zu Roggenbrot & Co. – außer am Sonntag werfen sie immer um 0.30 Uhr den Strombackofen an. Vorbereitet wird schon in den frühen Abendstunden. Warum das Ganze? „Für gute Qualität muss der Teig lange liegen. Und die wollen wir liefern.“

VS

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen