10.08.2019 12:30 |

Vier Verletzte

Schwerer Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen

Am Freitagnachmittag krachte es in Ried im Tiroler Oberinntal ordentlich: Vier Fahrzeuge waren in eine Karambolage verwickelt, die mehrere Verletzte forderte. Die Straße musste zudem für rund drei Stunden gesperrt werden, Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei standen im Großeinsatz.

„Aus bisher ungeklärter Ursache kam eine 65-jährige Deutsche mit ihrem Pkw am Freitag auf der B180 im Gemeindegebiet von Ried im Oberinntal auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw, der von einem 60-jährigen Kraftfahrer aus Fendels gelenkt wurde“, heißt es in einer Aussendung der Polizei. Durch die Wucht der Kollision wurde das Auto der 65-Jährigen in den Straßengraben geschleudert und blieb dort liegen.

Lkw touchierte zwei weitere Fahrzeuge
Doch das Unheil nahm seinen Lauf: Der Lkw touchierte in weiterer Folge mit einem vorschriftsmäßig entgegenkommenden Pkw, der von einem 46-jährigen Deutschen gelenkt wurde, und sofort darauf mit einem Klein-Lkw, der von einer ebenfalls 65-jährigen Deutschen gelenkt wurde.

Vier Verletzte und Großeinsatz
Es folgte ein Großeinsatz der Rettungskräfte. „Die unfallverursachende 65-Jährige wurde von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Zams verbracht, wo sie stationär aufgenommen wurde“, informiert die Polizei weiter. Der verletzte Lkw-Fahrer wurde ebenfalls von der Feuerwehr geboren und von der Rettung ins Krankenhaus Zams verbracht.

Der 46-jährige unfallbeteiligte Pkw-Lenker sowie seine 48-jährige Ehefrau wurden erheblich verletzt, ihre Tochter blieb unverletzt. Die Lenkerin des Klein-Lkw und ihr 58-jähriger Lebensgefährte blieben unverletzt. Die B180 war aufgrund des Verkehrsunfalles rund drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. Bis 19.30 Uhr wurde der Verkehr wechselseitig angehalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen