Sanitäter halfen

Der kleine Dennis Andreas hatte es besonders eilig

Am liebsten gleich zu Hause bleiben wollte der kleine Dennis Andreas. Mutter Tanja wartete aber eigentlich auf die Rettungssanitäter, um ins Krankenhaus gebracht zu werden. Der Kleine hatte es aber so eilig, dass die Geburt daheim in Moosdorf eingeleitet wurde...

Kein Grund zur Sorge, die freiwilligen Helfer des Roten Kreuzes Simone und Günther wissen, was zu tun ist. Tanja und Dennis Andreas sind wohl auf und mittlerweile im Krankenhaus Braunau.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol