02.08.2019 09:15 |

krone.at-Vorschau

Es wird gruselig: Die besten Games im August

Traditionell hat der Sommermonat August wenig Neuheiten für Gamer zu bieten, einige interessante Titel erscheinen aber auch in der größten Hitze. Dieses Jahr sollten sich vor allem Fans von Horror-Games auf etwas gefasst machen, immerhin kommt der Spieleableger zum kultigen Horrorstreifen „Blair Witch“ und ein Geisterschiff-Schocker der „Until Dawn“-Macher.

Den Anfang macht im August jedoch ein Sportspiel: „Madden NFL 20“ erscheint am 2. August für PC, PS4 und lockt Football-Fans mit dem gewohnten Gameplay, neuer Lizenz und einem neuen Karrieremodus.

Am 6. August kommt mit „Metal Wolf Chaos XD“ die überarbeitete 4K-Neuauflage eines Xbox-Klassikers auf PC, PS4 und Xbox One. In dem Spiel von From Software („Dark Souls“) stellt man sich in einem Mech actionreichen Kämpfen in den USA.

Ebenfalls am 6. August gibt es frische Kost für Rundenstrategen. In „Age of Wonders: Planetfall“ für PC, PS4 und Xbox One gibt es ein Wiedersehen mit den beliebten rundenbasierten Kämpfen von „Age of Wonders“, allerdings diesmal in einem Sci-Fi- statt Fantasy-Setting.

Switch-Besitzer sollten sich den 8. August vormerken, immerhin erscheint an diesem Tag das epische RPG „Pillars of Eternity“ für die unterwegs ebenso wie zuhause am TV-Gerät verwendbare Nintendo-Konsole. Auch Horrorfreunde mit einer Switch werden bedient, wenn am 13. August „Freitag der 13.“ für die Hybridkonsole veröffentlicht wird.

Am 13. August bringt Double Damage Games das Weltraum-Actionspiel „Rebel Galaxy Outlaw“ auf den PC. Geboten werden Dogfights im „Wing Commander“-Stil, eine Schmuggler-Story in einem unkonventionellen Universum mit Western-Anleihen - und der passende Soundtrack. Versionen für PS4 und Switch sollen in den nächsten Monaten folgen.

Am 15. August kommt mit „Ion Fury“ ein Retro-Shooter vom Entwickler Voidpoint auf Steam, der in einer Early-Access-Betaversion schon seit einigen Monaten spielbar war. Stilecht, wie es sich für einen Retro-Shooter gehört, setzen die Entwickler bei „Ion Fury“ auf die Build-Engine, die auch schon „Duke Nukem 3D“ angetrieben hat.

Am 20. August erscheint „Rad“, ein Top-Down-Actionspiel, in dem der Spieler sich durch prozedural generierte Levels voll grausiger Gegner kämpft und verschiedene Mutationen einsetzt, um seinen Gegnern einzuheizen. „Rad“ kommt für PC, PS4, Switch und Xbox One.

Am gleichen Tag kommt auch „Remnant: From the Ashes“ von Gunfire Games auf PC, PS4 und Xbox One. Hier nimmt man es mit verschiedensten Schießprügeln mit einer Monsterarmee auf, die die Erde unterjocht hat.

Am 22. August bringt die Tokyo RPG Factory das recht japanische Rollenspiel „Oninaki“ auf PC, PS4 und Nintendo Switch. Der Titel erzählt eine düstere Geschichte, lässt den Spieler mit Toten reden, bietet aber auch eine Menge Rätsel und harte Bosskämpfe.

Am 27. August bringen die „Max Payne“-Macher von Remedy Entertainment ihr neues Projekt auf PC, PS4 und Xbox One. In „Control“ verfügt der Spieler über telekinetische Kräfte und manipuliert damit seine Umgebung in einem mysteriösen Gebäude in New York.

Ebenfalls am 27. August kommt „Ancestors: The Humankind Odyssey“ auf den PC. Das neue Spiel des „Assassin’s Creed“-Erfinders beschreitet ungewöhnliche Pfade und macht den Spieler zum Frühmenschen, der in den Wäldern Afrikas ums Überleben kämpft. Eine Konsolenversion soll Ende des Jahres folgen.

Sehr zur Freude vieler Veteranen erscheint am 27. August außerdem „World of Warcraft Classic“ für den PC. Dabei handelt es sich um die Urversion des Kult-MMOs, wie man sie vor rund 15 Jahren spielen konnte - und zwar ohne die Komfortfunktionen, die in späteren Add-ons hinzugekommen sind.

Am 30. August bringt Platinum Games „Astral Chain“ auf die Nintendo Switch. In dem Action-Rollenspiel verfügt der Spieler über eine lebende Waffe, die über die namensgebende astrale Kette an die Spielfigur gekettet ist und von dieser auf ihre Gegner gehetzt werden kann.

Gleich doppelt gruselig geht der August zu Ende. Am 30. August erscheint nämlich das neue Werk von Supermassive Games („Until Dawn“) namens „The Dark Pictures Antholody: Man of Medan“, in dem man sich auf einem schaurigen Geisterschiff zurechtfinden muss.

Am gleichen Tag kommt außerdem das „Blair Witch“-Spiel von Bloober Team, in dem man als Ex-Polizistin in einem gruseligen Wald nach einem verschwundenen Burschen sucht - und nichts Geringeres als die kultige „Blair Witch“-Hexe findet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schwere Verletzungen
Dresden-Fan stürzt in Darmstadt-Arena in die Tiefe
Fußball International
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden Status Quo bringen Linz zum Beben
Oberösterreich
3:1 nach 0:1
Borussia Dortmund dreht Partie beim 1. FC Köln!
Fußball International
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International

Newsletter