29.07.2019 15:55 |

Hockenheim-Rätsel

Deshalb schieden F1-Stars in gleicher Kurve aus!

Charles Leclerc, Nico Hülkenberg, Kimi Raikkönen, Lewis Hamilton - alle vier verloren in der letzten Kurve des Hockenheimrings die Kontrolle über ihre Wägen. Für Leclerc und Hülkenberg endete das Rennen auch gleich.  

Hamilton lag vor dem Zwischenfall in Führung, Leclerc war Zweiter. Noch dazu waren die beiden Szenen zeitlich nicht allzu weit voneinander entfernt. Es war ein Glück, dass der Mercedes von Hamilton nicht in Leclercs Ferrari reinfuhr. (im Video sehen Sie die Ausrutscher nach 2:15 Minuten).

Alles dem Bach runter
Leclerc war nach seinem Ausscheiden besonders enttäuscht: „Wir waren echt schnell, aber das Qualifying gelang uns gar nicht gut. Beim Rennen arbeitete das Team dann genial, mit unserer Strategie konnte ich um den Sieg fahren und dann ging nach meinem Fehler alles dem Bach runter.“

Leclercs Ferrari startete aus der fünften Startreihe, vom zehnten Platz. Von hier arbeitete er sich auf den zweiten Platz vor, er war der schnellste auf der Strecke, als er ausschied. „Mir tun die Fans leid und natürlich auch das Team, aber ich glaube, das hilft ihnen jetzt wenig. Alles war gut, dann ein Fehler und schon ist alles für die ‘Katz‘“, ärgerte sich der Monegasse, wie “Autosport„ berichtete.

Asphalt inakzeptabel
Es kommt heuer nicht zum ersten Mal vor, dass Leclerc sich in einer kritischen Situation falsch entscheidet. Auch in Baku hatte er die Chance auf die Pole, bevor er sein Auto gegen die Mauer fuhr. Diesmal fand Leclerc aber eine Begründung für seinen Fehler: „Für mich ist diese Art von Asphalt in der Auslaufzone inakzeptabel. Das dort ist eine Dragster-Piste. Bei Regen ist es unmöglich, sie zu befahren, einfach gefährlich. Ich glaube, dass ich mit etwa 70 km/h draufgefahren war und vollkommen die Kontrolle über mein Fahrzeug verlor. Das dürfte auf einer Formel-1-Rennstrecke nicht passieren. Ich nehme die ganze Verantwortung für den Fehler auf mich, aber ich denke trotzdem, dass so ein Asphalt nichts in der Formel 1 verloren hat."

Die asphaltierte Auslaufzone in der Südkurve von Hockenheim ist tatsächlich Teil der Dragster-Rennstrecke in Hockenheim. Dragster-Rennen sind Beschleunigungswettbewerbe mit zwei bärenstarken Autos, die sich auf einer Gerade miteinander messen. In der besagten Auslaufzone stand also während des Rennens viel Wasser, und die Oberfläche dort war wie Eis. Leclerc war nicht das einzige Opfer: Hülkenberg, Hamilton, Räikkönen ... alle mit Slicks.

Hülkenbergs Fehler anders
Doch Hülkenbergs Fehler unterscheidet sich ein wenig von dem der anderen Fahrer. Er konnte sein Auto rechtzeitig bremsen, wollte dann aber in der Auslaufzone zu schnell beschleunigen und das wurde ihm zum Verhängnis. Er rutschte aus und krachte in die Reifen-Mauer. Zuvor war er schon Zweiter.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.