27.07.2019 12:58 |

In Wildalpen

Vier Hubschrauber bei großem Waldbrand im Einsatz

Keine Verschnaufpause wird den Feuerwehren im obersteirischen Bezirk Liezen gegönnt. Zu Beginn des Wochenendes gab es gleich drei Waldbrände, bei denen insgesamt acht Feuerwehren - eine davon aus Niederösterreich - im Einsatz waren. In Wildalpen musste die ganze Nacht über gelöscht werden.

Am Freitagnachmittag schlugen die Bundesforste im Raum Wildalpen in der östlichsten Gemeinde des Bezirks Alarm: In der Nähe eines Gehöfts züngelten Flammen aus einer Fläche von rund 1,5 Hektar Wald (das enstpricht etwa zwei Fußballfeldern).

Rund 50 Einsatzkräfte standen die Nacht über im Einsatz. Nachdem bei der Alarmierung die Flugdienststaffel Nord am Stoderzinken eingesetzt war, wurden die Arbeiten in Wildalpen von der Flugdienststaffel Ost-Süd aus Kapfenberg, Turnau und Bruck/Mur unterstützt. Im Einsatz standen zudem die Wehren aus Wildalpen, Hinterwildapen, Palfau und Mooslandl sowie je zwei Hubschrauber des Bundesheeres aus Aigen/Ennstal sowie der Polizei.

Aus dem Nachbarbundesland Niederösterreich war auch die Freiwillige Feuerwehr Lassing mit einem Tanklöschfahrzeug angerückt. Die Löscharbeiten dauerten den Samstag, am Sonntag könnten weitere Bundesheer-Einheiten angefordert werden.

Brand an der gleichen Stelle
An der gleichen Stelle wie am Montag begann am Freitagnachmittag ein Waldstück am Stoderzinken zu brennen - in sehr steilem Gelände. Die Feuerwehren Aich und Gröbming-Winkl sowie die Flugdienststaffel Nord der Feuerwehr bekämpften mit Unterstützung zweier Hubschrauber (Polizei und Bundesheer) die etwa 100 m² große Fläche. Zur Sicherung der Mannschaft wurde wieder die Bergrettung Gröbming eingesetzt.

Bis zum Einbruch der Dunkelheit war der Brand unter Kontrolle. Samstagfrüh startete die Einsatzleitung Aich eine Erkundungsfahrt. Dabei konnte kein Feuer mehr festgestellt werden.

Viele weitere Einsätze
Die Feuerwehren im Bezirk waren am Samstag auch an vielen anderen Orten gefordert. So konnte in der Früh in Michaelerberg von der örtlichen Wehr ein Waldbrand noch in der Enstehungsphase gelöscht werden. Weiteres gab es bis Mittag bereits drei Brandmelder-Alarmen in Betrieben, einen brennenden Holzstapel in Michaelerberg und fünf Verkehrsunfälle.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 10°
wolkig
-1° / 9°
einzelne Regenschauer
-1° / 11°
einzelne Regenschauer
2° / 8°
bedeckt
-2° / 6°
Schneeregen