26.07.2019 18:20 |

Keine Verschnaufpause

Wieder brennt ein Waldstück im steilen Gelände

Der Waldbrand am obersteirischen Stoderzinken im Bezirk Liezen ist am Freitag zu Mittag wieder ausgebrochen. Zwei Mal hatte es im Laufe der Woche an den steilen, unzugänglichen Hängen der Region bereits gebrannt. Laut Bezirksfeuerwehrverband waren vier Wehren im Einsatz, einsatzführend war die Feuerwehr Aich.

Die Feuerwehrleute mussten angeseilt die Glutnester bekämpfen, auch zwei Hubschrauber mit Löschwasser unterstützten die Mannschaften. Dem Vernehmen nach soll der Brandherd diesmal kleiner sein. Im Ennstal herrschten Temperaturen bis zu 33 Grad Celsius, Wind machte die Löscharbeiten nicht leichter.

Fordernder Einsatz
Bereits zweimal mussten diese Woche Einsatzkräfte ausrücken, um im steilen Gelände Brände zu bekämpfen. Ein Video auf Facebook belegt, wie fordernd solche Einsätze sind.

Am Montag brannte es am Stoderzinken, einen Tag später in der Nähe der Brandalm. Stets wurden die Feuerwehrleute von zwei Hubschraubern der Polizei bzw. des Bundesheeres unterstützt. Derzeit herrscht aufgrund der Trockenheit in vielen Regionen hohe Waldbrandgefahr.

Waldbrand am Roßeck
Auch anderswo mussten die Einsatzkräfte ausrücken, etwa zu einem Waldbrand am Roßeck. Dort gab es mehrere kleine Brandstellen. Die Zufahrt gestaltete sich für die Feuerwehren Oberaich und Picheldorf sowie die Betriebsfeuerwehren Norske Skog sowie VA Wire Austria sehr schwierig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 20°
stark bewölkt
14° / 21°
wolkig
11° / 18°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter