Pistolen, Revolver

All diese Waffen bunkerte ein Pensionist illegal

Ein regelrechtes Waffenarsenal hat die Polizei kürzlich in Niederösterreich ausgehoben: Ein 77-Jähriger bunkerte in seinem Haus im Bezirk Zwettl eine große Anzahl an illegalen Waffen - darunter Pistolen, Revolver, Kriegsmaterial und vieles mehr. Insgesamt besaß der Mann sogar über 100 Waffen - nur 24 davon jedoch legal.

Nachdem ein anonymer Hinweis bei der Polizei eingegangen war, führten Bedienstete des Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung am 19. Juli eine Hausdurchsuchung bei dem Pensionisten durch. Außerdem wurde ein nahe gelegener Schießverein unter die Lupe genommen.

Dabei stellte sich heraus, dass der 77-Jährige zwar einige Schusswaffen legal und ordnungsgemäß besaß, jedoch noch einiges mehr in seinen eigenen vier Wänden bunkerte: So wurden Pistolen, Revolver, Langwaffen, Teile von Schusswaffen, Kriegsmaterial, Schalldämpfer und Tausende Schuss verschiedener Munitionen sichergestellt. Laut Polizei besaß der  Waldviertler 24 der Waffen legal. Bei 25 weiteren handelte es sich um verbotene bzw. um Kriegsmaterial, bei 21 um genehmigungs- und bei 33 um registrierpflichtige.

„Sehr außergewöhnlich“
Der Pensionist ist dem Stand der Ermittlungen zufolge ein Sammler, sagte Roland Scherscher, Leiter des LVT NÖ. Die Menge an Waffen bezeichnete er als „sehr außergewöhnlich“. Gegen den Mann wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Der Pensionist wurde angezeigt. Ermittlungen gegen weitere Mittäter laufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen