Weichenstellung:

Tulln bald an der Westbahn?

Der zweigleisige Ausbau einer knapp sechs Kilometer langen Strecke könnte für Zugreisende in der ganzen Ostregion weitreichende Änderungen mit sich bringen: In Tulln laufen derzeit Bestrebungen, den Hauptbahnhof besser an den Knotenpunkt Tullnerfeld anzubinden - denn dann läge die Stadt direkt an der Westbahn.

Das neue Infrastrukturpaket des Landes sieht auch vor, die Kapazität des Bahnhofs Tullnerfeld zu erhöhen. Dazu muss dieser vor allem besser an die nahe Bezirkshauptstadt angebunden werden. Derzeit fährt zwar die S-Bahn in nur sieben Minuten von einer Station zur nächsten - die Anschlüsse könnten aber fließender sein. In der Früh etwa 26 Minuten auf den ersten Railjet Richtung Wien zu warten dürfte Pendlern künftig erspart bleiben. Denn durch den zweigleisigen Ausbau werde ein neuralgisches Nadelöhr entschärft, heißt es. Eine leistungsstärkere Strecke ist für Bürgermeister Peter Eisenschenk eine Riesenchance, nicht nur für die Stadt Tulln: „Eine Verknüpfung von Franz-Josefs-Bahn und Westbahn birgt ungeahnte Weiterentwicklungsmöglichkeiten für die ganze Region.“

Daher will er dem Projekt weiterhin höchste Priorität in der städtischen Verkehrsplanung geben. Das Land verspricht, bis Ende 2019 konkrete Pläne auf den Tisch zu legen, die derzeit mit ÖBB und Ministerium erarbeitet werden. „Züge nach St. Pölten oder Salzburg könnten dann auch vom Franz-Josefs-Bahnhof abfahren“, sagt Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. Bis das so weit ist, wird es aber nicht Jahre dauern. So lange will Eisenschenk nicht warten und verhandelt mit dem VOR über Express-Busse von der Innenstadt und dem Technopol zur Station Tullnerfeld. Start: „So schnell wie möglich.“

Thomas H. Lauber, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit
Filzmaier-Analyse
Wohin und mit wem gehst du, SPÖ?
Österreich
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Niederösterreich Wetter
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
18° / 28°
einzelne Regenschauer
15° / 25°
einzelne Regenschauer

Newsletter