13.07.2019 08:00 |

Schule Lehen

„Wollen keinen Park antasten“

Ein Container-Standort für 500 Kinder während des Umbaus der Lehener Volksschulen wird dringend gesucht. Anrainer des Paumann-Parks fürchteten, dass ihre grüne Lunge für Jahre verschwindet. SP-Vizebürgermeister Bernhard Auinger sagt nun: „Wir wollen für die Container eigentlich gar keinen Park antasten.“

„Wir werden den Paumann-Park ganz sicher nicht mit Containern zustellen“, das verspricht Vizebürgermeister Bernhard Auinger.

Die Anrainer hatten ja nach der unseligen Diskussion, den Park generell als Schulstandort zu nutzen, neuerlich Alarm geschlagen. Generell fallen die Entscheidungen, ob saniert oder neu gebaut wird sowie darüber, wo die Container während der Arbeiten hin kommen, erst im Herbst.

Ein Ausweichquartier wäre ideal, aber zu teuer
Bernhard Auinger: „Der ideale Standort für die Schul-Container wäre das brachliegende Areal der Pappas-Stiftung an der Glan. Doch die Preisvorstellungen für eine Pacht sind einfach viel zu hoch. Dieser Standort hätte den Vorteil, dass wir gar kein Grün antasten müssten. “

So kommt höchstwahrscheinlich nur eine Container-Schule am Rande des Lehener Parks in Frage, unmittelbar neben dem bestehenden Kindergarten.

Auch eine Schule aus Holz wäre eine Option
Nach wie vor nicht vom Tisch ist auch eine neue Schule oder ein Zubau in Holzbauweise. Vize Bernhard Auinger: „Das würde die Bauzeit halbieren, die Mandatare haben sich hier die Holz-Schule in Hallwang angesehen und sie waren sehr angetan.“ Start des 45-Millionen-Vorhabens ist frühestens im Herbst 2020.

Wolfgang Weber

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen