Randsportarten ins TV

Adidas-Chef warnt: „Fußball-Fans sind übersättigt“

Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender des deutschen Sportartikelkonzerns Adidas, hat vor einer Übersättigung der Fußball-Fans gewarnt. „Ich bin Fußballliebhaber, aber nach einer sehr langen Saison hat man irgendwann einen Punkt erreicht, an dem man sich eine Pause wünscht“, sagte Rorsted der „Welt am Sonntag“.

So habe er sich das Finale der Nations League nicht angesehen. „Irgendwann ist man übersättigt. Das geht vielen Fußballfans so.“ Es wäre besser für den Sport, wenn mehr Handball, Biathlon oder Tennis im Fernsehen übertragen würde als Spiele der dritten Fußballliga. „Auch wenn es für unser Geschäft umgekehrt vielleicht sogar besser wäre“, meinte der Däne.

Damit deutsche Vereine bei der Verpflichtung teurer Stars mit der internationalen Konkurrenz aus England und Spanien mithalten können, rät der 57-Jährige zu einer Aufhebung der sogenannten 50+1-Regel. Damit könnten Investoren Mehrheitsbeteiligungen an Fußballclubs erwerben. „Das wäre ein besserer Weg, um einen finanziellen Ausgleich zu schaffen.“

Sollte die 50+1-Regel fallen, würde Adidas keinen Fußballclub kaufen. „Wir sind ein Sponsor, kein Fußballverein. Als Firma ist es wichtig zu wissen, was unsere Kernkompetenz ist“, sagte Rorsted. Er traue sich nicht zu, einen Fußballverein gut zu führen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.