Nachfolger am Radar

Fix: Bolingoli wechselt von Rapid nach Schottland

Rekordmeister Rapid muss in Zukunft ohne Boli Bolingoli auskommen. Der 24-jährige Linksverteidiger wechselte am Mittwochabend zum schottischen Meister Celtic Glasgow. Der Belgier unterzeichnete nach den medizinischen Tests einen Vierjahresvertrag. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, sein Vertrag bei den Hütteldorfern wäre noch bis Ende Juni 2021 gelaufen.

Was die Vereinsfarben betrifft, muss sich der Abwehrspieler, der am Dienstagabend das Rapid-Trainingslager in Bad Zell verlassen hatte, nicht umstellen, auch Celtic spielt in grün-weiß. „Ich habe vergangene Woche vom Interesse von Celtic erfahren. Der Club hat meinen Berater kontaktiert und ich habe gleich Ja gesagt. Zu einem Verein wie Celtic kann man nicht Nein sagen“, wurde Bolingoli auf der Celtic-Homepage zitiert.

73 Pflichtspiele
Interessantes Detail am Rande: Bolingoli hatte im Sommer 2017 im Test gegen Celtic sein Rapid-Debüt gegeben. Für die Wiener absolvierte er in den vergangenen beiden Jahren 73 Pflichtspiele und war eine wichtige Stütze der Mannschaft. „Ich kann es nicht erwarten im Celtic Park vor 60.000 Fans zu spielen. Das ist etwas von dem ich geträumt habe. Schon bei Rapid war eine großartige Atmosphäre, aber ich glaube, dass es hier noch doppelt oder vielleicht dreimal so gut sein wird“, so Bolingoli.

„Wichtiger Spieler“
Rapid ließ Bolingoli verständlicherweise nur „sehr schweren Herzens“ ziehen. „Er war auf und abseits des Platzes ein wichtiger Spieler für uns, möchte aber den nächsten Schritt in seiner Laufbahn machen und unbedingt auch international spielen. Da wir nun auch bezüglich der Transfermodalitäten eine Einigung erzielen konnten, haben wir den Wechselabsichten von ́Boli ́ schlussendlich zugestimmt“, sagte Rapids Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic.

Alternativen
Auf dieser Position habe man im Kader Alternativen. „Ich will aber nicht ausschließen, dass wir einen Zugang verpflichten werden. Klar ist, dass es keinen Schnellschuss geben wird. Da für uns der Transfer nicht überraschend kommt, haben wir einige potenzielle Nachfolgekandidaten am Radar und sondieren auch weiter den Markt“, verlautete der 49-jährige Wiener.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
10.11.
11.11.
15.11.
16.11.
Österreich - Bundesliga
LASK
1:0
FC Admira Wacker Mödling
FK Austria Wien
2:1
SV Mattersburg
Wolfsberger AC
0:3
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SV Lafnitz
1:1
Grazer AK
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
1:3
Wiener Viktoria
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
3:1
Werder Bremen
VfL Wolfsburg
0:2
Bayer 04 Leverkusen
SC Freiburg
1:0
Eintracht Frankfurt
England - Premier League
Manchester United
3:1
Brighton & Hove Albion
Wolverhampton Wanderers
2:1
Aston Villa
Liverpool FC
3:1
Manchester City
Spanien - LaLiga
RCD Mallorca
3:1
CF Villarreal
Athletic Bilbao
2:1
UD Levante
Atlético Madrid
3:1
RCD Espanyol Barcelona
CF Getafe
0:0
CA Osasuna
Real Betis Balompie
1:2
FC Sevilla
Italien - Serie A
Cagliari Calcio
5:2
AC Florenz
SS Lazio Rom
4:2
US Lecce
UC Sampdoria
0:0
Atalanta Bergamo
Udinese Calcio
0:0
Spal 2013
Parma Calcio 1913 S.r.l.
2:0
AS Rom
Juventus Turin
1:0
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
FC Stade Rennes
3:1
SC Amiens
Montpellier HSC
3:0
FC Toulouse
FC Nantes
2:3
AS Saint-Étienne
Olympique Marseille
2:1
Olympique Lyon
Türkei - Süper Lig
Göztepe SK
1:1
Malatya Bld Spor
Trabzonspor
1:0
Alanyaspor
Basaksehir FK
2:1
MKE Ankaragucu
Besiktas JK
1:0
Denizlispor
Portugal - Primeira Liga
FC Pacos Ferreira
1:0
CD Tondela
CS Maritimo Madeira
1:1
Portimonense SC
Sporting CP
2:0
Belenenses SAD
Vitoria Guimaraes
0:2
Sporting Braga
Boavista FC
0:1
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
Ajax Amsterdam
4:0
FC Utrecht
Willem II Tilburg
2:1
PSV Eindhoven
FC Twente Enschede
2:1
PEC Zwolle
Feyenoord Rotterdam
3:2
RKC Waalwijk
AZ Alkmar
3:0
FC Emmen
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
2:1
FC Brügge
KRC Genk
0:2
KAA Gent
Standard Lüttich
1:2
Yellow-Red KV Mechelen
Griechenland - Super League 1
Aris Thessaloniki FC
2:1
Asteras Tripolis
AO Xanthi FC
1:2
Panionios Athen
Olympiakos Piräus
2:0
Atromitos Athens
Panathinaikos Athen
3:2
AEK Athen FC
Russland - Premier League
FC Orenburg
0:0
FC Ufa
FC Arsenal Tula
0:1
FC Zenit St Petersburg
PFC Sochi
2:3
ZSKA Moskau
FC Lokomotiv Moskau
1:1
FC Krasnodar
Ukraine - Premier League
FC Zorya Lugansk
2:0
Kolos Kovalivka
FC Shakhtar Donetsk
1:0
FC Dynamo Kiew
FC Olimpik Donezk
0:0
FC Olexandrija
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
0:3
Lamia
Österreich - Regionalliga Ost
SV Mattersburg II
19.00
FC Marchfeld Donauauen
Bruck/Leitha
19.00
ASK Ebreichsdorf
Wiener Sportklub
19.30
FC Mauerwerk
Admira Wacker II
19.30
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Ost
SV STRIPFING
14.00
ASV Drassburg
Wiener Viktoria
15.00
FCM Traiskirchen
SV Leobendorf
17.00
SC Neusiedl
SC Team Wiener Linien
18.00
SC Wiener Neustadt

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen