25.06.2019 12:40

„Nicoletta is back!“

Proll freut sich über „Vorstadtweiber“-Drehstart

Die vierte Staffel wurde noch nicht einmal gezeigt, doch schon geht es für die „Vorstadtweiber“ um Maria Köstlinger, Nina Proll und Hilde Dalik weiter: Seit vergangener Woche wird Staffel fünf des ORF-Erfolgsformats in Wien und Umgebung gedreht. Die Drehbücher stammen erneut von Uli Bree, für die Regie zeichnen wie schon zuletzt Mirjam Unger und Harald Sicheritz verantwortlich.

Nina Proll freute sich auf Instagram über den Beginn der Dreharbeiten. „Nicoletta is back!“, schrieb sie zu Fotos, die sie in einem kurzen geblümten Kleid und mit Goldschmuck zeigen, wie sie aus einer weißen Stretch-Limousine steigt.

Finanzielle Krise
Inhaltlich darf man sich den Senderangaben zufolge auf eine Erbschaft, eine finanzielle Krise, einen alten Bekannten sowie neue Gesichter einstellen. So sind etwa Dorothee Hartinger als geheimnisvolle Designerin, Regina Fritsch als ihre Assistentin sowie Alma Hasun als Journalistin und Faris Endris Rahoma als Friseur neu mit von der Partie.

Dazu gesellen sich etablierte Namen wie Juergen Maurer, Bernhard Schir, Ruth Brauer-Kvam oder Nicole Beutler und stellen sicher, dass die Intrigen weitergehen. Die ersten fünf Folgen werden noch bis August gedreht, der zweite Block folgt dann von September bis November.

Martina Ebm fehlt
Die Darstellerin der Caro Melzer, Martina Ebm, ist bei diesen Dreharbeiten nicht dabei. Sie erwartet ihr drittes Kind. 

„Neue Intrigen und Skandale“
„Ich freue mich, dass Figuren, die Kult geworden sind, durch Entwicklungen, die ständig überraschen, nicht nur Fernsehgeschichte schreiben, sondern auch mit vorherrschenden Klischees brechen“, wird ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner in der Aussendung zitiert. Auch ORF-1-Channelmanagerin Lisa Totzauer fachte die Vorfreude bei den Fans an: „Neue Gesichter, facettenreiche Intrigen und schmutzige Skandale versprechen eine aufregende neue Staffel rund um unsere Lieblingsweiber.“

Zuvor gilt es aber, sich mit den Ereignissen von Staffel vier bekannt zu machen. Diese soll ab September auf ORF 1 gezeigt werden.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mangel an Beweisen
Frau vergewaltigt? Keine Anklage gegen Ronaldo!
Fußball International
Spiel in Kapfenberg
Remis zwischen Wolfsburg & Fenerbahce bei Testkick
Fußball International
Neuer Barcelona-Star
Griezmann: „Messi? Habe nichts von ihm gehört“
Fußball International
Transfer-Hickhack
Martin Hinteregger will „nicht unbedingt“ weg
Fußball International
Deutsche Bundesliga
SC Freiburg verlängert mit Abwehrspieler Lienhart
Fußball International
80 Millionen € Verlust
Alle Züge verkauft: Westbahn zieht Notbremse!
Österreich
Ungeliebter Star
Transfer-Hammer! Tauscht Real Bale gegen Neymar?
Fußball International
Ab nach Gladbach
Sohn von Lilian Thuram kommt in die Bundesliga
Fußball International
„Besser als gut“
Das sagt Gladbachs Weltmeister über Neo-Coach Rose
Fußball International

Newsletter