25.06.2019 06:00

Maßnahmen-Paket

Lösungen für Pendler in vielen kleinen Schritten

Mit vielen kleinen Lösungen will man künftig rund um die Stadt Salzburg den täglichen Verkehrskolonnen Herr werden. Als Basis dient eine von Stadt und Land in Auftrag gegebene Pendlerstromanalyse. Das Ergebnis: Der tägliche Weg in die Arbeit hat sich verändert. Es wird nicht mehr nur von Außen in die Stadt gefahren.

Über 47.000 fahren tägliche nach Salzburg in die Arbeit. Rechnet man Schüler und Studenten hinzu sind es 56.000. Das ergab eine aktuelle Pendlerstromanalyse. Die meisten Einpendler strömen über den Flachgau in die Stadt. An die 26.000 Erwerbstätige müssen täglich nach Salzburg. Aus Richtung Hallein sind es über 15.000. Was sich verändert hat, ist die Zahl derjeniger, die aus Salzburg ins Umland fahren: 15.400. Auch die Zahl jener ist gestiegen, die durch das Stadtgebiet zu ihrer Arbeitsstelle müssen.

Interessant ist der Blick auf einzelne Gemeinden. So pendeln beispielsweise 3200 Bürger aus Wals in di e Stadt und an die 3500 in die umgekehrte Richtung in den Flachgauer Ort. Ähnlich sieht es in anderen Gemeinden aus, wenn auch nicht in so einem starken Verhältnis.

Neben den Erwerbspendlern sind auch noch Freizeitfahrten zu berücksichtigen. Für eine solche Auswertung werden Mobilfunkdaten ausgewertet und anschließend mit den Zahlen der Erwerbspendler verknüpft, um eine Gesamtbewegung zu erhalten. Als Pilot-Stadtteil wurde Schallmoos ausgesucht.

„So erhalten wir eine komplette Verkehrsanalyse“, sagt Landesrat Stefan Schnöll (ÖVP), der jetzt in vielen kleinen Schritten Lösungen abarbeiten will. „Die neue Buslinie 175 ab dem Herbst aus Rif nach Salzburg ist bereits eine solche Maßnahme“, so Schnöll.

Die im Winter gegründete Steuergruppe ist für neue Lösungen geschaffen worden und soll auch ein Bindeglied zwischen Stadt, Land und Gemeinden sein. Neben dem Liniennetz der Öffis, wird der Takt zu einem Grundbestandteil der Neuausrichtung.

Felix Roittner
Felix Roittner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutales Einsteigen
Horror-Foul in CL-Quali: Lange Sperre für Serben!
Fußball International
Wallach wieder zuhause
Happy End für entlaufenes Pferd „Flinston“ in NÖ
Niederösterreich
„Umwelt-Aggression“
Mega-Strafe! Real-Star Ramos fällt unerlaubt Bäume
Fußball International
Tour-de-France-Sturz
Schrecksekunde! Rad-Star bleibt bei Gitter hängen
Video Sport-Mix
Ex-Coach Klopp besiegt
Packender Test-Hit: Dortmund bezwingt Liverpool
Fußball International
Überraschende Aussage
Bayern-Interesse an Sane: Jetzt spricht Guardiola!
Fußball International

Newsletter