16.06.2019 14:46 |

Technik ist ein Hund!

PR-Team von pakistanischen Ministern für die Katz

Als PR-Team sorgt man für die richtige Präsenz. Aber irren ist menschlich. Beim Livestream einer Regierungssitzung in Pakistan, wurde die Arbeit der Minister von einem Facebook-Filter überschattet. 

In der Nordwestlichen Grenzprovinz Pakistans Khyber Pakhtunkhwa (nahe Afghanistan) ist eine ernst gemeinte Regierungssitzung der Partei des Premierministers Imran Khan und (Pakistan Tehreek-e-Insaf, kurz PTI) zur Komödie geworden. Alles nur wegen einer unabsichtlich aktivierten Filteroption, bei der Gesichter erkannt und automatisch zur Katze gemacht werden. Einer von vielen Filtern bei Facebook. 

Nur zu blöd, dass das Hoppala in Echtzeit um die Welt gesendet worden ist. Für viele der User die eingeschalten hatten, wurde der Termin zur Nebensache und so kommentierten sie nur noch den Katzenfilter. Einer der Zuseher hatte sogar auf den Fehler hingewiesen und bat darum den Filter abzudrehen. Fotos vom Informationsminsiter Shoukat Yousufzai und seinen Kollegen mit Katzenohren und Schnurrhaaren gingen daraufhin viral.

Am Samstag folgte die Stellungnahme. Grund war ein „menschliches Versagen einer der vielen freiwilligen Helfer.“ Die Partei versicherte notwendige Schritte um solche Fehler nicht zu wiederholen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen