22.06.2004 11:46 |

Verschluckt

Mann wollte sich mit Löffeln umbringen

Der Rumäne Titus C. wollte sich umbringen. Aus diesem Grund griff er zu einer eher ungewöhnlichen Methode: Er schluckte fünf Löffel!
Und es hätten noch mehr werden sollen:Sieben Löffel sollten es insgesamt werden, dazu noch einigeSchraubverschlüsse von Flaschen.
 
Doch soweit kam der Rumäne nicht. Nachdem erfünf Löffel "verspeist" hatte, brach er seinen Selbstmordversuchab, und ging ins Krankenhaus.
 
Dort ist Titus ein bekannter Mann. Sein behandelnderArzt: "Wir nennen ihn den Straußen-Mann. Er ist regelmäßigPatient bei uns. Wir haben ihn schon behandelt, weil er Tabletten,Fäden und Plastikteile geschluckt hat. Die Löffel sindjetzt was Neues."
 
Titus wurde nach der Behandlung im Spital von Vasluiin die Psychiatrie eingewiesen.
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol