Schweizer Elfer-Krimi

Trotz 4:0-Führung: Maierhofer verpasst Aufstieg

Der frühere ÖFB-Teamstürmer Stefan Maierhofer hat mit dem FC Aarau auf kuriose Art und Weise den Aufstieg in die Schweizer Super League verpasst. Ein 4:0-Sieg im Relegations-Hinspiel bei Neuchatel Xamax reichte den Aarauern nicht.

Der Zweite der zweithöchsten Spielklasse verlor das Rückspiel am Sonntag zu Hause mit 0:4 und musste sich letztlich im Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben.

Maierhofer wurde bei Aarau beim Stand von 0:4 in der 84. Minute ausgewechselt. Im Hinspiel hatte der 36-jährige Niederösterreicher das Tor zum 1:0 erzielt. In der gesamten Saison kam Maierhofer auf zwölf Pflichtspieltore.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.