27.05.2019 21:40 |

Gewichtheben

Athleten wegen Dopings bei Olympia disqualifiziert

Die neu geschaffene Anti-Doping-Kammer des Internationalen Sportgerichts (CAS ADD) hat ihre ersten Urteile gegen zwei Gewichtheber gesprochen. Der Usbeke Ruslan Nurudinow und der Weißrusse Mikalai Nowikau wurden wegen Dopings bei den Sommerspielen 2012 nachträglich disqualifiziert. Sie waren auf den Plätzen vier (Klasse bis 105 kg) bzw. sieben (bis 85 kg) gelandet.

Über die weiteren Folgen des Urteils müsse der Internationale Gewichtheber-Verband (IWF) entscheiden, teilte der CAS am Montag mit. Da Athleten nach einem Dopingvergehen für mindestens zwei Jahre gesperrt werden, geraten auch ihre Erfolge nach 2012 ins Zwielicht. Das betrifft vor allem Nurudinow. Der 27-Jährige war 2013 Asienmeister und Weltmeister, 2014 Vizeweltmeister und 2016 Olympiasieger.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol

Sportwetten