Sportvorstand spricht

Max Eberl: „Uli ist Bayern München und Thomas …“

Fußball International
01.05.2024 14:22

Auch nach dem Champions-League-Duell gegen Real Madrid nehmen die Berichte über den Zoff zwischen Bayerns Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Trainer Thomas Tuchel nicht ab. Unmittelbar vor dem Halbfinal-Hinspiel gegen die „Königlichen“ hat sich Max Eberl zu dem hausinternen Zoff geäußert.

„Für mich gibt es nur noch einen Satz dazu zu sagen: Uli ist Bayern München und Thomas Tuchel gibt alles für Bayern München“, erklärte der Sportvorstand gegenüber „Prime Video“.

Max Eberl (Bild: AFP or licensors)
Max Eberl

Öffentliche Kritik
Hintergrund: Hoeneß war von einem Podiumsgespräch der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit der Aussage zitiert worden, Tuchel habe „eine andere Einstellung. Er meint nicht, dass er einen (Alphonso) Davies, (Aleksandar) Pavlovic oder (Jamal) Musiala verbessern kann. Wenn es nicht klappt, sollte man einen anderen kaufen.“ Hoeneß wiederum ist der Ansicht, „man sollte hart an ihnen arbeiten und ihnen Selbstvertrauen geben“.

Aussagen, die Tuchel so nicht stehen lassen wollte, die Kritik sei „meilenweit an der Realität vorbei“, so der Konter des scheidenden Trainers. Der 50-Jährige fühle sich in dessen Trainer-Ehre verletzt.

Eberl scheint sich mit seinen Aussagen jedenfalls nicht auf eine Seite stellen zu wollen. Fakt ist: Spätestens im Sommer wird das Thema ohnehin erledigt sein, Tuchel wird mit Saisonende nämlich seine Koffer packen müssen. Wieso deshalb die öffentliche Kritik Hoeneß‘? Will sich der 72-Jährige einfach nur wieder in die Schlagzeilen bringen oder steckt in der Nachricht etwa eine versteckte Botschaft an Tuchels Nachfolger – a la: „Trainer hin oder her: Das Machtwort habe immer noch ich“?

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele