Do, 20. Juni 2019
26.05.2019 14:30

Live im ORF

Hausleitner und Wurz im roten „NIKI“-Kapperl

Zu Ehren Niki Laudas gingen ORF-Moderator Ernst Hausleitner und sein „Co“ Alex Wurz am Sonntagnachmittag mit einem roten Kapperl auf Sendung. Darauf zu lesen: „NIKI“ in großen Lettern.

Eine Lauda-Anekdote da, ein Niki-Einspieler dort, ein Schmankerl aus Laudas Leben hier - schon das ganze Formel-1-Wochenende über ist Niki Lauda im ORF wie überhaupt in Monte Carlo omnipräsent. Am Sonntag dann der Gipfel der ORF-Ehre für Niki Lauda. Das Moderatoren- und Kommentatoren-Duo Hausleitner und Alex Wurz werkten mit dem roten Kapperl vor der Kamera.

„Trauerminute zu wenig“
Es war eine gemeinsame Aktion mit den Fahrern. Alle 20 am Rennen teilnehmenden Piloten nahmen vor Rennbeginn in einem Kreis Aufstellung und gedenkten Laudas im Stillen. Begründung von Romain Grosjean: „Eine Trauerminute alleine wäre zu wenig.“ Das Motto: „Wir nehmen Niki mit auf eine letzte Runde.“

Die Trauerminute gab‘s später freilich auch noch. Noch einmal stellten sich die Piloten im Kreis auf, und zwar rund um einen Rennhelm von Niki Lauda. Insgesamt, erklärte Wurz, wurden 23 dieser roten Kapperl produziert: 20 für die Fahrer, zwei für die Herren vom ORF und ein Reservekapperl. Limited Edition.

Niki Lauda war am Montag im 71. Lebensjahr verstorben. Er wird am Mittwoch im Stephansdom aufgebahrt.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan

Newsletter