25.05.2019 11:44 |

„Obsthändler“ in Haft

Kokain-Bande zerschlagen: 300.000 € sichergestellt

Schlag gegen eine in Wien agierende Drogenbande: Ermittler des Landeskriminalamtes konnten fünf Afrikaner festnehmen, die in rund eineinhalb Jahren nicht weniger als 300 Kunden mit Kokain versorgt haben sollen. Bei Hausdurchsuchungen konnten knapp 300.000 Euro Bargeld, rund 200 Gramm Kokain sowie zahlreiche Handys sichergestellt werden. Die Verdächtigen befinden sich in U-Haft.

Die Ermittlungen gegen die Bande starteten im März dieses Jahres. Die mutmaßlichen Dealer verteilten in Klubs und Lokalen Visitenkarten mit dem Aufdruck „Obsthandel“. Kunden konnten das Kokain per Anruf bestellen. Geliefert wurden die Drogen mit dem Taxi zu einer vorab vereinbarten Adresse. Die Abnehmer bezahlten neben dem Kokain auch die Taxifahrt.

Im Zuge der Ermittlungen konnten dann zunächst zwei „Zusteller“ - ein 35-Jähriger aus Guinea sowie ein 33-Jähriger aus Sierra Leone - festgenommen werden. Wenig später wurden dann auch noch drei „Lieferanten“ der Festgenommenen ausgeforscht. Es handelt sich um Nigerianer im Alter von 28, 43 und 44 Jahren. Alle fünf Tatverdächtigen wurden nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt und befinden sich in Untersuchungshaft.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.