Mega-Deal

Hoeneß bestätigt: Bayern will ManCity-Star Sane

Jetzt ist es offiziell! Die Bayern wollen Superstar Leroy Sane (23) von England-Meister Manchester City verpflichten - das bestätigte Big Boss Uli Hoeneß im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“. Ja, es soll sogar schon Kontakt zur Familie des deutschen Nationalspielers geben. Wie City-Coach Pep Guardiola auf den möglichen Mega-Deal reagiert, sehen und hören Sie oben im Video. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit Wochen gibt es Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Leroy Sane zu den Bayern - jetzt ist das Werben des deutschen Rekordmeisters auf offiziell bestätigt. Und das sogar von höchster Ebene! „Wir beschäftigen uns mit der Personalie“, gibt Bayern-Boss Uli Hoeneß in der „Süddeutschen Zeitung“ zu. Dabei steht der 23-jährige Außenstürmer noch bis 2021 bei Manchester City unter Vertrag. Heißt: es wird nicht billig für die Bayern.

Königstransfer
Rund 100 Millionen Euro soll Englands Meister fordern. Laut Hoeneß hat sich Bayern allerdings eine Transfer-Schmerzgrenze von 80 Million Euro für einen Königstransfer gesetzt. Gut für die Münchner: Sane ist bei Pep Guardiola nicht erste Wahl. Nur 31 Mal kam er letzte Saison zum Einsatz, 21 Mal stand er in der Startelf. Und trotzdem will Pep Deutschlands größtes Talent halten. „Wir versuchen seit eineinhalb Jahren seinen Vertrag zu verlängern“, verriet der Spanier zuletzt. Alles nur Poker?

Unter Druck
Fest steht: Die Bayern sind nach den Abgängen von Arjen Robben und Franck Ribéry zum Handeln gezwungen. Den Citizens droht hingegen Ärger wegen der Verstöße gegen das Financial-Fairplay-Abkommen.  

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol