So, 26. Mai 2019
04.05.2019 12:00

Bad Reichenhall

Gasthaus Schießstätte ist komplett ausgebrannt

Zu einem Großeinsatz wurde die örtliche Feuerwehr am Samstag in den frühen Morgenstunden gerufen: Der Gasthof Schießstätte in Bad Reichenhall (Bayern) brannte komplett aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand, das Wirtsehepaar und die zwei Söhne konnten das brennende Gebäude noch rechtzeitig verlassen. Auch 25 Mann der Feuerwehr Großgmain unterstützen die Kameraden im benachbarten Bayern. 

Gegen 5 Uhr Früh bemerkten die Bewohner des Gasthofes den brennenden Holz-Anbau im Gastgarten und alarmierten sofort die Feuerwehr. Das Wirtsehepaar und die beiden Söhne konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und das brennende Gebäude verlassen. Binnen kürzester Zeit griffen die Flammen auch auf das Wohnhaus der Familie über.

Alle Bewohner blieben unverletzt

Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren Bad Reichenhall mit den Löschzügen Karlstein und Marzoll, Bayerisch Gmain, Großgmain, Freilassing und Inzell. Durch den Brand musste auch die angrenzende Bahnstrecke gesperrt werden. Die Feuerwehrmänner befanden sich außerdem in einer gefährlichen Lage, da in einem Raum im Gebäude große Mengen Munition aufbewahrt wurden. Glücklicherweise konnten diese aber in Sicherheit gebracht werden.

Brand konnte unter Kontrolle gebracht werden

Die Flammen sind mittlerweile gelöscht. Die anwesenden Mitarbeiter des Roten Kreuzes kümmerten sich um die vier unverletzten, aber betroffenen und durchnässten Bewohner, die ohne jedes Hab und Gut bei nur sechs Grad Außentemperatur das Haus verlassen mussten und nach notärztlicher Untersuchung vor Ort vorrübergehend in der Kreisklinik Bad Reichenhall untergebracht wurden. Die Einsatzkräfte organisierten über die Caritas Ersatzkleidung und übers Rote Kreuz und das Ordnungsamt eine finanzielle Soforthilfe und eine Ersatz-Unterkunft. Aktuell sichert die BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall den Feuerwehr-Einsatz noch ab - die Malteser kümmern sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Kommentar
Wenn Rückenwind zum Orkan wird
Politik
Nach Minus am Sonntag
FPÖ-General sieht keinen Trend für Herbstwahl
Österreich
Bei Traktorfahrt
Bub (4) saß neben sterbendem Großvater
Oberösterreich
Späte 2:5-Pleite
Austria zerbricht beim LASK am Traum vom 3. Platz!
Fußball National
Sturm 2:1 besiegt
Wolfsberger AC holt Platz 3 und EL-Fixticket!
Fußball National
St. Pölten chancenlos
RB Salzburg beendet Mega-Saison mit 7:0-Festival!
Fußball National

Newsletter