Do, 23. Mai 2019
03.05.2019 15:57

Antarktis-Gewächshaus

Forscher wollen bis 2021 weiter Gemüse ernten

115 Kilogramm Salat, 67 Kilo Gurken, 46 Kilo Paradeiser, 19 Kilo Kohlrabi, 15 Kilo Kräuter und acht Kilo Radieschen - das war bis dato die erstaunliche Ausbeute des Testlaufs des Hightech-Gewächshauses Eden-ISS in der Antarktis. Bis 2021 soll in dem Container unweit der deutschen Forschungsstation „Neumayer III“ weiter geforscht und geerntet werden, teilte die Wiener Weltraum-Architekturplattform Liquifer mit.

Die Firma ist einer der Partner im federführend vom Deutschen Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR) durchgeführten Projekt zur Erforschung des Pflanzenanbaus unter extremen Bedingungen. Im Jänner und Februar wurde die Anlage, die rund 400 Meter von „Neumayer III“ (Bild unten) entfernt ist, gewartet und notwendige Reparaturen durchgeführt, heißt es in der Aussendung.

Erste Phase des Projektes abgeschlossen
Nachdem im Rahmen des von der EU unterstützen Projekts nun die erste Phase abgeschlossen ist, möchte man zumindest zwei weitere Saisonen im ewigen Eis anhängen, heißt es. Für Vorschläge für wissenschaftliche Untersuchungen in dieser einzigartigen Forschungsumgebung sei man noch offen.

Gemüse gedeiht unter LED-Licht
Die künstliche Sonne in der Polarnacht ist ein Cocktail aus blauem, rotem und weißem Licht, der Behälter und Gewächse violett schimmern lässt. Die Pflanzen werden in einem angedeuteten Tag-Nacht-Rhythmus 16 Stunden lang über ein wassergekühltes, über Computer gesteuerte LED-System beleuchtet und bekommen anschließend acht Stunden Nachtruhe ohne Licht.

Testlauf für bemannte Mars-Missionen
Das Forschungsprojekt EDEN-ISS gilt als Testlauf für bemannte Missionen zu Mond und Mars, wo Ressourcen nicht so einfach zur Verfügung stehen wie auf der Erde. Auch in unwirtlichen Wüsten oder extrem kalten Regionen könnte das neuartige Gewächshaus zum Einsatz kommen. Wie viel Energie es benötigt und wie groß der Ertrag ist, wollen die Wissenschaftler während des Projektes erforschen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Ibiza-Video
Strache kehrt nicht ins Parlament zurück
Österreich
Monaco-Training-Trauer
Hamilton fährt mit Lauda-Widmung Bestzeit!
Formel 1
„Habe so ein Gefühl“
Gulbrandsen verlässt Serienmeister Salzburg
Fußball National
Schöne Geste in Monaco
Zu Ehren Nikis: Vettel fährt mit Lauda-Helm
Formel 1
533 Automaten entdeckt
Bisher größter Schlag gegen illegales Glücksspiel
Niederösterreich