Nach Schlägerei:

Prügel-Opfer bekam 14 Nähte im Gesicht

14 „Haft“ an Ober- und Unterlippe, das linke Jochbein geprellt, ein blaues Auge, eine Gehirnerschütterung und vier beschädigte Zähne. Das ist die brutale Bilanz einer Schlägerei zwischen Albanern und Türken beim Baggersee in Regau. Allerdings von nur einem Opfer, einer 20-jährigen Frau aus Attnang-Puchheim.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen, die Polizei geht aber derzeit von einer Schlägerei zwischen insgesamt 25 Albanern und Türken aus, die sich am Samstag um 20 Uhr in Regau abgespielt hatte. Eine 20-jährige Österreicherin aus Attnang-Puchheim, die mit einem Albaner liiert ist, stand laut eigener Aussage im Mittelpunkt der „Schlacht“ und erzählt der „Krone“: „Ich hab’ mir im März von einem Türken, den ich schon von Kind an kenne, 100 Euro ausgeborgt. Zwei Wochen später hab’ ich auf Snapchat ein Foto von meinem Freund gepostet. Von da an hat er mir Stress wegen dem Geld gemacht. Ich vermute, dass er eifersüchtig war.“

Türke soll Frau mehrmals verfolgt haben
Der junge Türke soll die Frau mehrmals verfolgt haben. Am 27. April kam es dann zu dem Kampf, den die 20-Jährige so schildert: „Er hat mich wieder verfolgt. Ich hab’ meinen Freund angerufen. Wir sind mit seinem Bruder und seinem Cousin zum Baggersee nach Regau gefahren, um dort mit meinen Hunden spazieren zu gehen. Als wir zurückkamen, sind acht bis zehn Typen aus zwei Autos gesprungen und auf uns los.“

Dann kam ein Holzpfosten „geflogen“‘
Der Türke soll einen Holzpfosten auf die Frau geschleudert haben. Sie wurde bewusstlos: „Als ich aufgewacht bin, bekam ich gerade Tritte gegen meinen Kopf. Im Spital bin ich mit 14 Stichen genäht worden. Ich trau‘ mich nicht mal richtig raus, weil ich solche Angst vor den Typen habe.“ Die Polizei führt die 20-Jährige als Opfer und Beschuldigte.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter