Fr, 24. Mai 2019
24.04.2019 13:00

Studie bis Anfang 2020

Mondsee macht mit Fusion von „Kleeblatt“ nun ernst

Mehr Zusammenarbeit: Ja! Fusion von vier Gemeinden: Auf keinen Fall! Mondsees Bürgermeister Karl Feurhuber verfolgt beharrlich seine Idee von der Zusammenlegung der Gemeinden Mondsee, Tiefgraben, Innerschwand und St. Lorenz. Seine Amtskollegen sind wenig begeistert, trotzdem ist nun der Startschuss für eine Studie zur Zukunft des „Kleeblatts“ gefallen.

Aufgeben gibt’s nicht - auch, wenn Feurhuber bei seinen Amtskollegen aus den Nachbargemeinden bisher keine Unterstützung gefunden hat. Der 68-Jährige glaubt, dass die Fusion von Mondsee mit Innerschwand, Tiefgraben und St. Lorenz optimal wäre. Im Alleingang hat Mondsee die Einbindung der Beraterin Gerlinde Stöbich beschlossen. Sie soll eine Studie erstellen, die Vor- und Nachteile von mehr Zusammenarbeit bis hin zur Fusion aufzeigt.

Ergebnispräsentation im Februar 2020
Im April ist der Startschuss gefallen: Sämtliche Daten – für die Überprüfung einer stärkeren Kooperation, einer Vierer-Verwaltung oder einer Fusion – werden von Stöbich erhoben, analysiert und ausgewertet. Im Anschluss sind Themenabende zu „Schule und Soziales“ oder „Wirtschaft und Tourismus“ geplant. Im Februar 2020 sollen alle Ergebnisse präsentiert werden. „Wesentlich für den Erfolg der Studie ist die Kooperation aller Gemeinden“, so Stöbich, die bereits mehrere Fusionsprozesse im Land begleitet hat.

Landbürgermeister nach wie vor skeptisch bis ablehnend
Ob dieser Wunsch in Erfüllung geht, ist fraglich. Innerschwands Bürgermeister Alois Daxinger hat seine Meinung zuletzt nicht geändert: „Mondsee macht diese Studie im Alleingang. Ich bin für mehr Zusammenarbeit, nicht für eine Fusion. Ich werde mich aber mit den Bürgermeistern besprechen.“ Und Andreas Hammerl, Bürgermeister von St. Lorenz, sagt: „Es ist legitim, dass Mondsee so etwas prüft. Ich werde mir die Ergebnisse anhören und danach weiter entscheiden.“

Simone Waldl
Simone Waldl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter