24.04.2019 08:54 |

Richtung Nulldefizit

Nach Jahrzehnten: Bund macht keine neuen Schulden

Die Republik wird zumindest bis 2023 Überschüsse erziele, geht es nach den Plänen von Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP). Außerdem sollen weiter Schulden abgebaut werden, wie die Zahlen, die die türkis-blaue Regierung im Zuge des EU-Stabilitätsprogramms nach Brüssel melden wird, zeigen.

Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungsträger sollen erstmals weniger ausgeben, als sie einnehmen, berichtete das Ö1-„Morgenjournal“ am Mittwoch. Das zeigt die Prognose, die das Finanzressort für die nächsten vier Jahre aufgestellt hat und an die EU schicken wird.

Löger: „Trendwende geschafft“
Für den Finanzminister ist damit eine „Trendwende geschafft“, denn auch der Bund soll erstmals seit Jahrzehnten keine neuen Schulden machen: „Wir haben erfreulicherweise in Österreich eine langfristige, nachhaltige und solide Budgetplanung“, so Löger.

Bis Ende 2023 soll zudem die Gesamtverschuldung des Landes auf unter 60 Prozent der Wirtschaftsleistung gesenkt werden. Gespart soll dafür vor allem in der Verwaltung und bei Förderungen werden. Die Entlastungen, die die geplante Steuerreform mit sich bringen soll, sind dabei schon einkalkuliert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter