Geldmangel als Motiv

Fleischhauerei überfallen: 14-Jähriger verdächtig

Der bewaffnete Überfall auf eine Fleischhauerei in Kirchschlag in der Buckligen Welt (Bezirk Wiener Neustadt-Land) vom Donnerstag ist geklärt (Bericht siehe Infobox). Als tatverdächtig ausgeforscht wurde ein 14-jähriger Schüler, er soll lau Polizei bereits gestanden haben.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion dürfte Geldmangel das Motiv für den versuchten Raub - die Angestellte hatte einfach den Raum verlassen, daraufhin war der Täter ohne Beute geflüchtet - gewesen sein.

Sowohl die Maskierung als auch die beim Überfall verwendete Waffe, eine Softgun, wurden sichergestellt. Der Jugendliche wurde angezeigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
10° / 19°
leichter Regen
10° / 18°
leichter Regen
10° / 17°
leichter Regen
11° / 19°
leichter Regen
8° / 16°
leichter Regen