So, 19. Mai 2019
18.04.2019 06:00

Helfer erinnert sich

Hofburg-Brand: „Hatten Alarmstufe 11 ausgelöst“

Es war ein prasselndes Hölleninferno, an das der Feuerwehrmann Christian Feiler nur mit Schaudern zurückdenkt. Doch die Katastrophe von Notre Dame machte den Brand der Wiener Hofburg von 27. November 1992 wieder präsent. Im Interview mit „Krone“-Redakteur Florian Hitz erinnert sich Feiler an den Löscheinsatz.

„Krone“: Herr Ing. Feiler, was genau passierte vor 27 Jahren?
Christian Feiler: Die Flammenzungen loderten meterhoch aus der Hofburg in den Himmel. Die Redoutensäle wurden zerstört, der Dachstuhl brach zusammen. Die Lipizzaner wurde eilig aus den Ställen gebracht, und ich kam vormittags zum Einsatz, um die angrenzende Nationalbibliothek zu retten.

Ist das Feuer 1992 mit dem Inferno in Paris vergleichbar?
Auch bei der Hofburg ging der hölzerne Dachstuhl in einer Explosion aus Feuerbällen auf. Bis so ein Dachbrand entdeckt wird, wüten die Flammen unter den Schindeln in dem trockenen Holz wie in Zunder und schlagen dann blitzartig aus.

Wie dramatisch war der Löscheinsatz bei der Hofburg?
Wir waren in luftigen Höhen in einsturzgefährdeten historischen Räumen unterwegs. Das Feuer im Dach war nicht mehr zu bekämpfen, ähnlich wie bei der Kathedrale in Notre Dame. Alle verfügbaren Kräfte aus Wien wurden zusammengezogen. Ich war ja damals in Floridsdorf stationiert und kam in einem Auto an. Wir hatten Alarmstufe elf ausgelöst.

Gibt es weitere Details?
Wir haben ausgerechnet, dass das abgebrannte Holz vom Dachboden etwa einer Waldfläche von 22 Hektar entspricht, in etwa der Größe von 30 Fußballfeldern. Obwohl wir in der Minute 11.000 Liter Wasser in die Flammen pumpten, gab es nur minimale Schäden. Wir konnten auch die Nationalbibliothek retten. Die Ursache wurde nie genau geklärt.

Florian Hitz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mäuse-Jäger „Cop-Cat“
Weitere Katze bei Polizei-Reiterstaffel im Einsatz
Niederösterreich
Bayerns Meister-Party
Alaba singt, Ribery tanzt und Kovac duscht
Fußball International
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International
„Habe Informationen“
Trainer Kovac verrät, wie es mit ihm weitergeht
Fußball International
Zeltfest-Verletzung
Betrunkener (24) merkte Einstich erst nach Stunden
Oberösterreich
Tipps fürs Training
Starke Muskeln mit 55plus
Gesund & Fit
Wien Wetter

Newsletter