15.04.2019 15:15 |

Politik

Alternative Öffi-Tickets werden genau geprüft

Noch mehr unterschiedliche Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel könnten in der Stadt kommen. Bei den Parteienverhandlungen einigte man sich auf die Prüfung eines Vier-Monatstickets im Winter für Radfahrer und eine Karte für Unter-35-Jährige.

„Jede Stützung der Öffis ist begrüßenswert“, sagt die grüne Martina Berthold. Ein Winterticket für Radfahrer war eine Forderung der SPÖ im Wahlkampf und hat auch bei den anderen Parteien Gehör gefunden. „Die Salzburg AG wird ein Angebot dazu erstellen“, sagt Preuner. Damit zufrieden zeigt sich natürlich Bernhard Auinger, der ansonsten eigene Vorschläge noch hinten anstellte: „Ich hätte viele Vorschläge zu den Buslinien gehabt, aber das werde ich noch nachholen.“ Man einigte sich in den Verhandlungen auch endgültig auf eine gemeinsame Verkehrs-Planung mit dem Land.

Eine weitere Einigung: Künftig soll das Bezahlen bei den Obus-Fahrern nicht mehr möglich sein.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter