12.04.2019 12:53 |

Turracher Höhe

Sonne, Schnee und Dolce Vita

Skivergnügen vom Feinsten garantiert die Turracher Höhe - bis Anfang Mai. Ideal für alle Skifans, die nicht genug vom Winter bekommen können.

Alltag raus, Ski an.

Die Turracher Höhe ist mit dem Auto rasch erklommen. Kaum zu glauben, dass die Turracher Höhe mit 1763 Meter höher liegt als etwa Zürs am Arlberg. „Deshalb sind wir ein Garant für Schneesicherheit!“, erklärt Marketing-Lady Elke Basler. Schon seit Jahren ist die Turracher Höhe bekannt für ihren frühen Saisonstart. „Bei uns laufen die Lifte von November bis Mai“, sagt Elke, die schon im Skioutfit auf mich gewartet hat, um mich für die Vorzüge des Frühjahrsskilauf zu begeistern.

Positiv fällt sofort auf: Es ist nicht mehr so kalt wie mitten im Hochwinter und bereits in der Früh sind die warmen Sonnenstrahlen ein Genuss. Zum Einfahren geht’s mit dem „Engländerlift“ nach oben. Engländerlift? „Britische Besatzungssoldaten haben 1946 den ersten Lift auf der Turracher Höher errichtet, deshalb heißt der Tellerlift auch heute noch so“, klärt mich Elke auf und zieht flotte Schwünge Richtung Kornockbahn hinunter. Gar nicht so leicht, mitzuhalten. Denn Elke ist eine flotte Skifahrerin. Runter geht es auf die Schafalm, wieder rauf und die Kornockabfahrt zurück auf die Turracher Höhe. Das Lächeln im Gesicht lässt das Brennen der Oberschenkelmuskulatur vergessen. Denn die Pisten sind perfekt präpariert, die Sonne strahlt, so muss Skifahren sein. Jetzt noch ein Einkehrschwung und das Skifahrer-Leben wäre perfekt.

Doch Elke hat was anderes vor: „Wir sind mit unserer Skirunde noch lange nicht fertig!“ Verständlich, hat die Turracher Höhe doch insgesamt 42 Pistenkilometer zu bieten. „Klingt im Vergleich mit manchen großen Skiregionen wenig, aber dafür sind unsere Pisten richtig breit und jeder Skifahrer hat viel Platz“, verrät mir Elke sichtlich stolz. Es folgen FIS-Abfahrt, Eisenhutabfahrt, Schwarzseeabfahrt und Weitentalabfahrt. Und das Beste: die Pisten sind wirklich breit und wir teils alleine unterwegs. „So schön ist das Skifahren im Frühjahr“, schwärmt Elke. Doch wie kann man Skifahrer am Ende der Saison noch zum Wintersport begeistern, wenn im Tal die ersten Frühlingsboten blühen? „Wir versuchen es mit Aktionen und Events! So haben die Bergbahnen ein Mini Cabrio gekauft, das wir bis zum 18. April unter unseren treuen Skifahrern verlosen werden.“  In den Osterferien gilt es übrigens einen lebensgroßen Osterhasen zu finden.

Mittlerweile ist es Mittag geworden und der Schnee wird weicher. „Frühjahr eben“, so Elke. Für uns beide geht es zurück. Natürlich nicht ohne bei Pistenbutlerin Gertraud ein köstliches Bergbauernhof-Eis zu ergattern, das Landwirt Hans-Peter Huber zubereitet, und es in einem der zahlreichen Sonnenstühle zu genießen. Für mich ist jedenfalls klar, Sonnenskilauf auf der Turracher Höhe ist wunderbar und ich komme garantiert wieder. 

Hannes Wallner
Hannes Wallner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter