11.04.2019 11:46 |

Training abgesagt

Masern-Verdachtsfall bei Nachwuchsspieler EC-KAC

Beim Rekordmeister EC KAC ist Mittwochabend der Verdacht aufgetreten, dass ein Spieler der U10 an Masern erkrankt sein könnte. Das Training des Nachwuchsbetriebes ist abgesagt. Am Freitag werden die Ergebnisse der Blutuntersuchung bekannt gegeben. Außerdem bleibt seine Schule - das Lerchenfeldgmnasium Freitag gesperrt.

Der 10-Jährige hätte seit Tagen über grippeähnliche Symptome geklagt. „Von den zuständigen Behörden wurde der Verdacht an Masern sofort überprüft“, gibt Nachwuchsleiter Johannes Reichel bekannt. „Das Training für den Nachwuchs ist bis auf weiteres abgesagt!“ Das Ergebnis der Blutuntersuchung ist am Freitag zu erwarten. Dann wird sich entscheiden, wie es mit dem Training weitergeht.

Kampfmannschaft nicht betroffen
Die KAC-Kampfmannschaft, die sich für das Finale am Sonntag vorbereitet, sei außer Gefahr. „Die Kabinen der Profis befinden sich zum Glück in einem anderen Stockwerk. Sie haben daher keinen Kontakt zu den jungen Spielern“, versichert Reichel.

Insgesamt sind bisher drei bestätigte Erkrankungen und vier Verdachtsfälle bekannt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter