10.04.2019 22:22 |

Marathon-Ärgernis

Anti-Doping-Agentur suspendierte EM-Zweite Calvin

Langstreckenläuferin Clemence Calvin ist am Mittwoch von der französischen Anti-Doping-Agentur (AFLD) suspendiert worden. Der Silbermedaillen-Gewinnerin im Marathon bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin 2018 wird vorgeworfen, sich einem Dopingtest im vergangenen Monat in Marokko entzogen zu haben. Calvin droht eine Sperre von bis zu vier Jahren.

Die Athletin aber behauptet, dass sie am 27. März in Marrakesch von zwei Kontrolleuren, die sich als Polizeibeamte ausgegeben haben sollen, brutal angegangen worden sei. Auch ihr Lebensgefährte Samir Dahmani, der zugleich der Trainer der Läuferin ist, wurde vorläufig gesperrt. Ihm wird vorgeworfen, die Dopingkontrolle behindert zu haben. Calvin, die nach der Auseinandersetzung nicht getestet wurde, hat in Marokko eine Klage gegen die Kontrolleure eingereicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)