Cup-Final-Proteste

Fan-Feindbild Kraetschmer: „Diskussion nicht fair“

Austria-Club-Vorstand Markus Kraetschmer hat die Diskussionen um den Austragungsort des ÖFB-Cup-Finales und um seine Person „etwas verwundert“ verfolgt. „Dass die Austria-Fans jetzt mich als Sündenbock auserkoren haben, habe ich zu akzeptieren“, sagte Kraetschmer nach dem Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen Sturm Graz (0:1). Die Diskussion um eine Verlegung des Finales sei eine populistische und nicht fair.

Der Fan-Ärger über den Vereins-Vorstand entzündete sich zuletzt an der Tatsache, dass Rapid und Red Bull Salzburg das Cupfinale am 1. Mai in der Austria-Heimstätte absolvieren sollen. Diesbezüglich kam es am Wochenende im Stadion zu Protestaktionen. So wurde am Samstag etwa der Spieler-Tunnel und der Zugang zur Osttribüne versperrt. Am Sonntag skandierte der harte Kern des Anhangs in der ersten Match-Hälfte in Zehn-Minuten-Abständen „Kraetschmer raus“ und enthüllte ein Transparent mit der Aufschrift: „Zulange ließen wir uns blenden. Besser wär‘s deine Amtszeit zu beenden!“

Für Refinanzierung nötig
Kraetschmer erinnerte im Anschluss an Beschlüsse der Austria-Gremien. „Es ist ganz klar, dass ich hier und in der Gewinnung anderer Spiele so gehandelt habe, wie wir das von Beginn an klar definiert haben.“ Sein Handeln fuße auf einer wirtschaftlichen Vorgabe. „Denn die Austria hat immer gesagt: Wir können dieses Stadion nur bauen, wenn es uns gelingt, für die Refinanzierung auch andere Spiele herzuholen.“

Diese Strategie funktioniere auch gut. „Wir hatten schon das Länderspiel, wir werden nächstes Jahr das Champions-League-Finale der Frauen hier hosten können und wir haben eben auch das Cupfinale für die nächsten vier Jahre gewonnen.“ Diesem „Gewinn“ sei ein langer Prozess mit dem ÖFB, den Sponsoren und verschiedenen Vertretern zuvorgegangen. „Wo man klar gesagt hat: Man möchte das Cupfinale aufwerten, die Marke ÖFB-Cup stärken - mit einem Finale, wo es möglicherweise auch eine Ticketverknappung gibt, damit man auch entsprechend schöne Bilder hat.“

„Komplett neue Diskussion“
Erst mit der Final-Qualifikation von Rapid sei „eine komplett neue Diskussion entbrannt“, die nicht „fair, sondern populistisch“ geführt werde. „Wenn die Austria das berühmte Finale ‘Dahoam‘ erreicht hätte, dann würde man mich jetzt wahrscheinlich belobigen. Wenn das Finale Salzburg - LASK wäre, hätte man es wahrscheinlich auch akzeptiert“, sagte Kraetschmer.

Die Austria bleibe trotz aller Kritik vertragstreu. „Wir haben einen klaren Vertrag mit dem ÖFB, den wir von unserer Seite erfüllen wollen und werden.“ Auch der ÖFB wolle, so sein Informationsstand, den Vertrag erfüllen. Spielentscheidend könnten nun die Entscheidungen der Behörden in punkto Sicherheit werden. Am Montagvormittag ist laut Kraetschmer eine solche Konferenz mit allen Vertretern angesetzt. „Anschließend müssen wir sicher auch die Diskussion mit unseren Fan-Vertretern führen. Und uns die Frage stellen, was das für künftige Spiele in der Generali-Arena bedeutet.“

„Nicht angenehmste Situation“
Er selbst erlebe in seinem 22. Jahr bei der Austria angesichts von in der Stadt kursierenden „Seelenverkäufer“-Stickern „nicht die angenehmste Situation, wobei ich persönlich damit gut umgehen kann. Mehr Sorgen mache ich mir ehrlich gesagt um meine Familie und meine Freunde. Ich bekomme aber irrsinnig viel Zuspruch in diesen Tagen.“

Eines mache ihn nicht zuletzt traurig. „Wir sprechen beim österreichische Cup-Finale - wir hätten sogar das 100-jährige Jubiläum und mit Salzburg-Rapid sicher ein attraktives Finale - nur darüber, was denn passieren und zerstört werden könnte. Wir reden aber nicht darüber, dass man hier ein Finale abwickeln kann, wenn ich in ein Stadion gehe und mich so verhalte, wie es der gesunde Menschenverstand eigentlich jedem sagen würde.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol
Spielplan
23.01.
24.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
31.01.
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
1:2
Liverpool FC
Griechenland - Super League 1
Asteras Tripolis
2:0
Panionios Athen
Lamia
0:1
FC PAOK Thessaloniki
Aris Thessaloniki FC
1:0
AO Xanthi FC
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
5:1
1. FC Köln
Spanien - LaLiga
CA Osasuna
2:0
UD Levante
Italien - Serie A
Brescia Calcio
0:1
AC Mailand
Frankreich - Ligue 1
OGC Nizza
1:1
FC Stade Rennes
Türkei - Süper Lig
Genclerbirligi SK
1:0
Gaziantep FK
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
4:0
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Oostende
Deutschland - Bundesliga
Borussia Mönchengladbach
15.30
1. FSV Mainz 05
VfL Wolfsburg
15.30
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
15.30
RB Leipzig
SC Freiburg
15.30
SC Paderborn 07
1. FC Union Berlin
15.30
FC Augsburg
FC Bayern München
18.30
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
RCD Espanyol Barcelona
13.00
Athletic Bilbao
CF Valencia
16.00
FC Barcelona
Deportivo Alavés Sad
18.30
CF Villarreal
FC Sevilla
21.00
Granada CF
Italien - Serie A
Spal 2013
15.00
Bologna FC
AC Florenz
18.00
Genua CFC
FC Turin
20.45
Atalanta Bergamo
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
17.30
SCO Angers
Stade Brestois 29
20.00
SC Amiens
AS Monaco
20.00
RC Strasbourg Alsace
Montpellier HSC
20.00
Dijon FCO
Stade Reims
20.00
FC Metz
AS Saint-Étienne
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
12.00
MKE Ankaragucu
Kasimpasa
15.00
Alanyaspor
Fenerbahce
18.00
Basaksehir FK
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
18.30
AZ Alkmar
RKC Waalwijk
19.45
VVV Venlo
Heracles Almelo
19.45
Feyenoord Rotterdam
Sparta Rotterdam
20.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
18.00
Yellow-Red KV Mechelen
Royal Excel Mouscron
20.00
St. Truidense VV
Waasland-Beveren
20.00
KAS Eupen
KAA Gent
20.30
KRC Genk
Griechenland - Super League 1
AE Larissa FC
18.30
Panathinaikos Athen
Deutschland - Bundesliga
Werder Bremen
15.30
TSG 1899 Hoffenheim
Bayer 04 Leverkusen
18.00
Fortuna Düsseldorf
Spanien - LaLiga
Atlético Madrid
12.00
CD Leganés
RC Celta de Vigo
14.00
SD Eibar
CF Getafe
16.00
Real Betis Balompie
Real Sociedad
18.30
RCD Mallorca
Real Valladolid
21.00
Real Madrid
Italien - Serie A
Inter Mailand
12.30
Cagliari Calcio
Hellas Verona
15.00
US Lecce
UC Sampdoria
15.00
US Sassuolo Calcio
Parma Calcio 1913 S.r.l.
15.00
Udinese Calcio
AS Rom
18.00
SS Lazio Rom
SSC Neapel
20.45
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Olympique Lyon
15.00
FC Toulouse
FC Nantes
17.00
FC Girondins Bordeaux
LOSC Lille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Denizlispor
11.30
Antalyaspor
Göztepe SK
14.00
Besiktas JK
Atiker Konyaspor 1922
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Famalicao
16.00
CD Santa Clara
B SAD
16.00
Portimonense SC
FC Pacos Ferreira
18.30
Sl Benfica
CD das Aves
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
FC Emmen
FC Groningen
14.30
Ajax Amsterdam
Willem II Tilburg
14.30
PEC Zwolle
PSV Eindhoven
16.45
FC Twente Enschede
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
Royal Antwerpen FC
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League 1
AO Xanthi FC
14.00
OFI Kreta FC
Panionios Athen
14.00
Atromitos Athens
Panaitolikos
16.15
Aris Thessaloniki FC
AEK Athen FC
18.30
Olympiakos Piräus
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
18.00
Caykur Rizespor
Malatya Bld Spor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
19.45
Rio Ave FC
Sporting CP
22.00
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League 1
FC PAOK Thessaloniki
17.00
Volos Nps
Lamia
19.00
Asteras Tripolis
Portugal - Primeira Liga
FC Porto
21.15
Gil Vicente FC
England - Premier League
West Ham United
20.45
Liverpool FC
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
21.15
Sporting Braga
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
FC Brügge
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Spanien - LaLiga
CF Villarreal
21.00
CA Osasuna
Frankreich - Ligue 1
FC Stade Rennes
20.45
FC Nantes
Türkei - Süper Lig
Basaksehir FK
18.00
Genclerbirligi SK
Portugal - Primeira Liga
Sl Benfica
20.00
B SAD
Rio Ave FC
22.15
FC Famalicao
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
20.00
RKC Waalwijk
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
20.30
Standard Lüttich

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.