28.03.2019 15:00 |

Männerverbot in Öffis?

FPÖ-Vorstoß: Frauenwaggons ab der Dunkelheit

Essen, Trinken und Rauchen sind bereits untersagt. Kommt jetzt auch ein Männerverbot in der U-Bahn? Die neue nicht amtsführende Wiener Stadträtin Ulrike Nittmann (FPÖ) forderte in der „Krone“ eigene Frauenwaggons ab Einbruch der Dunkelheit. Das soll die Sicherheit der weiblichen Fahrgäste erhöhen.

Die SPÖ erteilt dem Vorschlag eine klare Absage: „Es ist doch wie immer: Die FPÖ will nur Angst schüren, weil ihr das politisch nützt. Die Fakten sprechen eine ganz andere Sprache: Die Öffis sind der sicherste Ort der Stadt“, kontert Öffi-Stadträtin Ulli Sima. Und weiter: „Die Wiener Linien haben ein eigenes Sicherheitsteam, das rund um die Uhr unterwegs ist. Es gibt 13.000 Kameras in Fahrzeugen und Stationen und überall Notrufeinrichtungen.“ Eigene Frauenwaggons anzuhängen bedeutet für die Wiener Linien natürlich einen erheblichen Mehraufwand.

„Wer überwacht das? Und wie?“
Denn ohne ständige Begleitung durch Sicherheitsleute wäre eine solche Maßnahme zahnlos. „Wer überwacht das? Und wie? In den Abteilen würden nur verunsicherte Frauen sitzen. Das sind dann die perfekten ,Opfer‘ für Missetäter, alle zusammen an einem Ort“, wettert eine „Krone“-Leserin.

Was Frauen-Sonderabteile kosten würden, können die Verkehrsbetriebe nicht beziffern. „Wir setzten auf andere Maßnahmen. Unserer Securitys sind in Bezug auf Frauensicherheit speziell geschult. Ab Herbst sind 120 und jetzt 80 Mitarbeiter im Netz unterwegs“, meint ein Firmensprecher.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Helfer im Großeinsatz
Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter